Eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth stoppte am Samstagvormittag auf der Autobahn 9 bei Himmelkron einen Opel aus dem Zulassungsbereich Büdingen. Der Fahrer war in Erlangen gestartet und auf dem Weg in die Tschechische Republik.

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten beim 33-Jährigen sofort die typischen Anzeichen einer Drogenbeeinflussung. Folglich ordneten sie eine Blutentnahme an und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Sollte sich der Verdacht der Beamten nach Auswertung des Blutes durch die Rechtsmedizin bestätigen, zieht das für den jungen Mann erhebliche Konsequenzen in Form eines Fahrverbotes samt Bußgeld in Höhe von mehreren Hundert Euro und mindestens zwei Punkten in Flensburg nach sich.