Der Fahrer eines Opel war auf dem Weg zur Arbeit, als er einem plötzlich auftauchenden Reh auf der Fahrbahn ausweichen wollte. Durch den Ausweichversuch verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den linken Straßengraben, wo er mit der Beifahrerseite gegen einen starken Baum prallte.
Das Auto wurde total beschädigt. Der Mann konnte sich schwer verletzt aus dem Wrack befreien und zur Straße hochkriechen, wo er von einer Autofahrerin gesehen wurde, die den Rettungsdienst verständigte. Der Verletzte wurde vom BRK ins Klinikum Kulmbach gebracht. An dem Opel entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.