Auf der Fahrt nach Berlin hielt der Fahrer am Autohof an, um eine vorgeschriebene Pause einzulegen, berichtete die Polizei. Gleich nach dem Anhalten stiegen die drei jungen Männer aus Kempten aus und drehten sich einen Joint. Da dies vor den Augen einer zivilen Fahndungsstreife der Verkehrspolizei geschah, kamen sie nicht mehr dazu, ihre Joints anzuzünden. Die Beamten stellten diese sicher und fanden bei zwei der 18-Jährigen zudem kleine Vorräte Marihuana. Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz werden alle drei angezeigt. Nach dem Genuss einer normalen Zigarette durften sie anschließend ihre Reise fortsetzen.