Dies teilte Ministerpräsident Horst Seehofer dem Kulmbacher Oberbürgermeister Henry Schramm (beide CSU) auf dessen Antrag kürzlich in einem Schreiben mit.

In seiner jüngsten Sitzung hat sich der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung mit dem Antrag der Stadt Kulmbach auf Gewährung einer Zuwendung zur Sanierung des Turbinenhauses auf dem Industriekomplex der Alten Spinnerei im Rahmen des ersten Bauabschnittes befasst. Dieser Förderantrag wurde nun bewilligt und damit gehen 115.000 Euro nach Kulmbach.

Das Geld fließt in die derzeit laufende rohbaumäßige Herstellung des Turbinenhauses. "Mit der finanziellen Unterstützung kann dieser denkmalgeschützte Gebäudekomplex der Alten Spinnerei hervorragend weiterentwickelt werden", so OB Henry Schramm.

Dieser Bauabschnitt soll dafür sorgen, dass Objekt statisch zu sichern und die Substanz zu erhalten. Damit werden die Voraussetzungen für einen späteren Ausbau geschaffen. Mittelfristiges Ziel der Stadt ist es, eine Räumlichkeit für ein breitgefächertes Veranstaltungsangebot zu bieten.