Das Wetter passte und die Stimmung auch, als am Kirchweihsonntag die Kirchweihgesellschaft durch das Glasmacherdorf zog.

Begleitet wurden die zehn Kirchweihburschen und das eine Kirchweihmädchen von Bürgermeister Peter Ebertsch, einem Teil des Gemeinderates und der Pfarrerin Kristine Wachter. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Rennsteigkapelle Kleintettau.

Mit der Kirmes in Kleintettau wird in der Rennsteig-Region das Brauchtum fortgesetzt. In diesem Jahr aber gab es ein Novum, denn bis auf eine Ausnahme - das Zechmädchen Laura Nebatz - waren alle Teilnehmer der Trachtengesellschaft männlich. Für Bürgermeister Peter Ebertsch ist dies ein Beweis, dass - wenn es darauf ankommt - es die "Männer alleine können!".

Er war erleichtert, dass sich junge Burschen zusammenfanden, um das Brauchtum zu pflegen.