Glosberg
Kurioser Vorfall

Mann fällt während der Fahrt aus Auto: Als der Notarzt ihm helfen will, rastet der 24-Jährige aus

Am Mittwochabend musste sich die Polizei mit einem schwierigen 24-Jährigen beschäftigen. Erst war er, während er sich mit seiner Freundin gestritten hatte, aus dem Auto gefallen, dann griff er den Rettungsdienst an.
 
Mit einer nicht alltäglichen Aktion verletzte sich ein 24-Jähriger in Oberfranken. Als die herbeigeeilten Rettungskräfte den Mann versorgen wollten, wurde dieser renitent. Jetzt wird gegen ihn ermittelt. Symbolfoto: Marvin Meyer/unsplash.com
Mit einer nicht alltäglichen Aktion verletzte sich ein 24-Jähriger in Oberfranken. Als die herbeigeeilten Rettungskräfte den Mann versorgen wollten, wurde dieser renitent. Jetzt wird gegen ihn ermittelt. Symbolfoto: Marvin Meyer/unsplash.com

Bei Streit aus Auto gefallen - 24-Jähriger greift Rettungsdienst an: Am Mittwochabend (05.02.2020) hielt ein 24-jähriger Mann in einem Stadtteil der oberfränkischen Stadt Kronach die Rettungskräfte und Polizisten auf Trab. Wie die Polizeiinspektion aus Kronach schreibt, wird gegen den Mann jetzt ermittelt.

Kronach: Mann lässt sich während der Fahrt aus Auto fallen

Während eines Streites mit seiner Freundin ließ sich der Mann während der Fahrt aus dem Auto auf die Straße fallen. Laut Angaben der Polizei war die Geschwindigkeit zwar niedrig, trotzdem verletzte sich der Mann nicht unerheblich. Er zog sich bei dieser Aktion eine Kopfplatzwunde zu, die im Anschluss medizinisch versorgt werden musste.

Gegenüber der Polizisten und des Notarztes war der 24-Jährige allerdings nicht wirklich nett: Er widersetzte sich den Beamten und musste gefesselt werden, damit er überhaupt behandelt werden konnte.

Nach der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten einen möglichen Grund für die Aktion und die Reaktion des Mannes: Der 24-Jährige hatte einen Jointrest bei sich. Jetzt wird gegen ihn wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes ermittelt.