Am Montagvormittag kam es im Gemeindebereich Stockheim zu einem schweren Arbeitsunfall. Ein 66-jähriger Mann war mit einer Hand in das Sägeblatt seiner Tischkreissäge geraten und hatte sich hierbei mehrere Fingerglieder abgetrennt. Dies teilt die Polizei mit.

Der Verletzte wurde mit der ADAC Luftrettung in ein Krankenhaus geflogen. Fremdverschulden dürfte nach derzeitigem Kenntnisstand als Unfallursache ausscheiden.

Weitere Meldungen aus der Region: Kuriose Diebstähle bei Taxi-Unternehmen: gezielte Tat einer "Kopfstützen-Bande"?