Die Schreiberinnen Iris Bätz (Wolfersdorf), Anja Büttner und Lara Mühlherr (beide Küps) konnten somit den vor Jahren vom Stenografenverein Kronach gestifteten Pokal wieder nach Kronach zurückholen.
Jüngste Schreiberin beim oberfränkischen Mannschaftsschreiben war die achtjährige Victoria Schirmer aus Pressig, die für den Stenografenverein Kronach als Einzelschreiberin antrat. Bei einer Zehn-Minuten-Abschrift erreichte sie bereits 1174 Anschläge bei nur drei Fehlern. Diese Leistung ist umso mehr zu würdigen, weil sie erst im Herbst vergangenen Jahres mit dem Erlernen des Zehn-Finger-Tastschreibens beim Stenografenverein Kronach begonnen hatte. Sie kann sich nun über ihren Erfolg auf oberfränkischer Ebene sehr freuen.
Victoria Schirmer ist bereits vielseitig engagiert und begabt. Die Schülerin der dritten Klasse an der Grundschule Pressig spielt gerne Schach, lernt Gitarre und Klavier und ist Geräte-und Bodenturnerin bei der Turnerschaft Kronach. Zum Computerschreiben haben sie ihre Mutter und ihre große Schwester motiviert. Mutter Liane Schirmer findet Computerschreiben lernen sehr wichtig und freut sich, dass Victoria gerne schreibt und nicht dazu irgendwie geschoben werden muss.
Die Ergebnisse der Meisterschreiber im 20-minütigen Schnellschreiben: Iris Bätz: 399 Minutenanschläge, Lara Mühlherr: 333 Minutenanschläge und Anja Büttner: 290 Minuten anschläge. Alle Teilnehmer erzielten die Note "sehr gut”.
Im zehnminütigen Perfektionsschreiben war fehlerfreies Abschreiben eines schwierigen Textes angesagt. Diese Aufgabe meisterten Iris Bätz und Anja Büttner souverän und brachten es in dieser Disziplin auf 348 beziehungsweise 330 Minuten anschläge. Lara Mühlherr schrieb 323 Minutenanschläge, allerdings mit einem Fehler. So war Iris Bätz vom Stenografenverein Kronach von allen Teilnehmern die schnellste Schreiberin.
Der Stenografenverein Kronach schickte noch eine weitere Mannschaft ins Rennen, deren Ergebnisse sich ebenfalls sehen lassen können. Silke Weber (Friesen): 258 Minutenanschläge; Natascha Pauler (Knellendorf): 255 Minutenanschläge; Pascal Pauler (Knellendorf): 233 Minuten anschläge. Alle Schreiber erzielten die Note "sehr gut” beziehungsweise "gut”.
Im Perfektionsschreiben schnitt Pascal Pauler in seiner Mannschaft am besten ab: 211 Minutenanschläge mit Null-Fehlern und machte es seiner Schwester Natascha gleich, die im Schnellschreiben fehlerfrei schrieb. Silke Weber brachte es auf 255 Minutenanschläge und Natascha Pauler auf 294.
An der Disziplin Kurzschrift beteiligten sich nur zwei Kronacherinnen: Gabriele Hofmann aus Vogtendorf schrieb 150 Silben/Minute mit der Note "sehr gut” und Anja Büttner 140 Silben/Minute mit einem guten Ergebnis.