Das Staatliche Bauamt Bamberg, Servicestelle Kronach, erneuert die Fahrbahn der St 2209 in der Ortsdurchfahrtvon Steinbach a. Wald. Die Staatsstraße muss deshalb ab dem kommenden Mittwoch, 28. Juni, voll gesperrt werden. Die Vollsperrung dauert neun Wochen. Die Straßenbauarbeiten würden erforderlich, weil sich die St 2209 in der Ortsdurchfahrt Steinbach in einem schlechten Zustand befinde und der Straßenaufbau nicht mehr den Anforderungen der heutigen Verkehrslasten genüge.
Das Bauamt weiter: "Zwischen den beiden Kreisverkehrsplätzen (Einmündung in die B 85 und Einmündung der KC 8) wird die komplette Asphaltbefestigung abgefräst und erneuert. Der Freistaat Bayern investiert hier rund 600 000 Euro.


Zwei Bauabschnitte

Die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Begonnen wird am 28.6.2017 mit dem Abschnitt zwischen der Einmündung der Otto-Wiegand-Straße und dem Kreisverkehrsplatz östlich von Steinbach am Wald." Die Bauzeit für diesen Abschnitt sei mit vier Wochen veranschlagt. Anschließend werde der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehrsplatz an der B 85 bis zur Einmündung der Otto-Wiegand-Straße erneuert. Hierfür seien fünf Wochen geplant. Die Umleitungsstrecke sei ausgeschildert und führe ab dem Kreisverkehrsplatz östlich Steinbach a. W. über die KC 8/St 2198 "Haßlach-Teuschnitz-Förtschendorf".
Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer für die verkehrlichen Beeinträchtigungen um Nachsicht und um erhöhte Aufmerksamkeit im Umgriff des Baustellenbereiches. red