Beim 31. Hallenturnier für Freizeitmannschaften setzte sich heuer ein Team aus Sonnefeld mit dem Namen "Dynamo Torgasmus" durch. Die mit Regionalliga-Spieler Patrick Schwesinger (SV Seligenporten) angetretenen Sonnefelder besiegten bei ihrer ersten Teilnahme im Finale die All Black's aus Friesen mit 1:0.

Überhaupt traten bei diesem Turnier, das nach den "alten" Hallenregeln gespielt wurde, neben typischen Stammtisch-Kickern viele noch voll im Saft stehende Vereinsspieler an. Und dabei war alles geboten, von der A-Klasse bis zur Regionalliga. Entsprechend sehenswert verliefen zahlreiche Duelle, die auch größtenteils fair blieben. Die BRK-Bereitschaft aus Schneckenlohe hatte erfreulicherweise keine Einsätze. Die drei Schiedsrichter mussten nur zwei Gelbe Karten zeigen.
Es gab weder Rote Karten noch Zeitstrafen.

Zwölf Mannschaften, darunter fünf neue (die Shaker Boys aus Tettau waren bislang unter dem Namen Dadner Russenfront dabei), spielten in zwei Gruppen um den Siegerpokal. Da alle Teams gut besetzt waren, kann man erneut von einem spielerisch hochkarätigen Turnier sprechen, in dem insgesamt 154 Treffer erzielt wurden, davon 119 in den Gruppenspielen.

Torschützenkönig wurde Christian Brandt mit zehn Treffern vor Andreas Böhnlein (9). Im Vorjahr war die Reihenfolge umgekehrt. Auch im kommenden Jahr findet das Stammtisch-Turnier des "Blauen Montags" statt. Termin ist voraussichtlich am 10. Januar 2016.