Mit 23:1 Punkten und 95:23 Spielen holte sich das Team in der 2. Kreisliga West vor dem SC Haßlach (21:3) den Titel und steigt damit in die 1. Kreisliga auf.
Die Haßlacher Jungen waren lange Zeit mit den Windheimern auf Augenhöhe. Nach dem 7:7 in der Vorrunde behauptete sich im letzten Saisonspiel der TSV mit 8:4 und machte den Titel perfekt. Haßlach hatte zwar mit dem überragenden Rene Schmidt (29:0 Einzelspiele) den besten Spieler der 2. Kreisliga in seinen Reihen, doch im Gegensatz zum SC hatte bei Windheim das gesamte Stammquartett eine positive Bilanz vorzuweisen.
So war der 17-jährige Spitzenspieler David Löffler mit 26:2 Punkten der zweitbeste Ligaakteur; der an Nummer zwei stehende Christopher Löffler kam auf 17:8. Luca Löffler war mit 20:2 Spielen der Beste im zweiten Paarkreuz. Der an Nummer vier spielende Erik Neubauer verzeichnete eine Bilanz von 11:5. Nur einmal musste Fabian Fehn (1:2) als Ersatz antreten. Auch die Doppel des Meisters überzeugten. C. Löffler/D. Löffler unterlagen nur einmal (11:1), und L. Löffler/ Neubauer mussten sich zweimal geschlagen geben (9:2).