TSV Ludwigsstadt - FC Kronach 4:2 (0:0)
Die Kronacher ließen zunächst den Ball in ihren Reihen laufen, ohne jedoch gefährlich zu werden. Die Einheimischen waren mit ihren Angriffen dem Torerfolg näher. In der 16. Minute hatte Demir nach Flanke von Fischbach die Möglichkeit mit einer Direktaufnahme. Bis zur Halbzeit hatten die Gastgeber weitere gute Möglichkeiten zur Führung zu gehen, vergaben sie aber kläglich. Der FC Kronach erarbeitete sich bis zur Pause nur eine Chance durch Böhnlein.
Nach der Halbzeit kamen die Ludschter besser ins Spiel und erzielten in der 56. Minute durch Torjäger Fischbach das verdiente 1:0. Wenig später verursachte Engelhardt einen Handelfmeter, den Fischbach souverän zum 2:0 verwandelte. Danach ließ der TSV nach, und die Kronacher erzielten innerhalb von drei Minuten den überraschenden Ausgleich durch Böhnlein und Engelhardt.
Jetzt erst fand der TSV wieder zu seinem Spiel zurück und schnürte die Kronacher in deren Hälfte ein. Nach einem Angriff über rechts flankte Lippert in die Mitte, und Fischbach vollendete mit einem Kopfball zum 3:2. Sechs Minuten später krönte der fleißige Lippert nach einer Steilvorlage seine hervorragende Leistung und schoss zum verdienten 4:2-Endstand ein. Es war der fünfte Sieg in Serie. SR Fenkl leitete die kampfbetonte Partie ohne Fehler.
TSV Ludwigsstadt: Sieber - Feuerpfeil (76. Tröbs), Gehring, Lungmuß, Jungkunz, Pfeiffer, Lippert, Wäcker (84. Lipfert), Fischbach, Demir, Lemnitzer (71. Schmidt).
FC Kronach: Stumpf - Bauer, Müller (84. Kwiotek), Kraus, Sommer, Engelhardt, Beierwaltes (81. Mahr), Böhnlein, Madinger, Mayer (62. Vonberg), Treusch.
Tore: 1:0 Fischbach (56.), 2:0 Fischbach (58./Handelfmeter), 2:1 Böhnlein (67.), 2:2 Engelhardt (70.), 3:2 Fischbach (76.), 4:2 Lippert (82.). - SR: Fenkl (Maroldsweisach). - Zuschauer: 530. - Gelbe Karten: Demir / Madinger, Müller. awo

TSV Staffelstein - TSV Ludwigstadt 0:2 (0:0)
Es wurde auf beiden Seiten verbissen im Mittelfeld gekämpft, doch vor dem Strafraum war dann Schluss. Die einzige Torchance zu Beginn hatte Torjäger Florian Fischbach. Torhüter Titze musste sein ganzes Können aufbieten, um den Schuss um den Pfosten zu lenken.
Nach dem Wechsel hatten die Ludwigstadter etwas mehr vom Spiel und tauchten öfters vor dem Staffelsteiner Tor auf. In der 50. Minute kam André Feuerpfeil frei im Strafraum zum Schuss, setzte den Ball aber knapp am Torpfosten vorbei. In der 53. Minute war es dann soweit: Stefan Gehring nahm den Ball volley und setzte ihn unhaltbar für Torhüter Titze zum 0:1 in den Winkel. Die Staffelsteiner kämpften unverändert weiter, kamen aber nicht gefährlich vor das Gehäuse der Gäste. In der 65. Minute traf Demir mit einem sehenswerten Schuss nur den Pfosten. In der 83. Minute wollte Lippert den Torhüter mit einem Heber überlisten, doch Titze konnte den Ball mit den Fingerspitzen über den Kasten lenken. In der 87. Minute sprang Derra im Strafraum der Ball unglücklich an den Arm, und Schiedsrichter Hoffmann zeigte auf den Punkt. Fischbach ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:2. Der Sieg der Gäste war auf Grund der zweiten Halbzeit nicht unverdient.
TSV Staffelstein: Titze - Pohlein, Fritz (58. Moritz), Derra (89. Wagner), Würstlein, Zipfel, Schneider, Hümmer, Elflein, Wich (83. Büttner), Zillig.
TSV Ludwigstadt: Sieber - Feuerpfeil (78. Kappe), Gehring, Lungmuß, Jungkunz, Pfeiffer, Demir (77. Schmidt), Lippert, Wäcker, Fischbach, Lemnitzer (85. Tröbs).
Tore: 0:1 Gehring (53.) , 0:2 Fischbach (87./HE). - SR: Hoffmann (TSV Röthenbach). - Zuschauer: 240. - Gelbe Karten: Derra /, Lungmuß, Fischbach.