FC Altenkunstadt/Wo. - SV Seelach 5:3 (1:3)
Seelach hatte einen Auftakt nach Maß und war bereits nach drei Minuten nach einer Ecke durch Torjäger Jüngling erfolgreich. In der 9. Minute erhöhte Kittel wiederum per Kopf nach einer Ecke auf 2:0. Seelach hatte in den ersten 20 Minuten das Spiel im Griff und hätte nach einem schönen Konter sogar erhöhen können, doch scheiterte Jüngling am Torwart. Etwas überraschend fiel nach einem Stellungsfehler der Anschlusstreffer. Dann war wieder der SV am Drücker und hatte mehrere klare Möglichkeiten. Aber nur Kittel nutzte einen schönen Rückpass kurz vor der Pause zum 3:1.
In der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf, und der FC drängte auf den Anschlusstreffer. Seelach verteidigte aber geschickt und ließ kaum Chancen zu.
Erst als Spielertrainer Duman mit "gelb-rot" vom Platz musste, fiel nach dem anschließenden Freistoß der Anschlusstreffer. Jetzt verstärkte der FC seine Bemühungen, und Weber glich aus. Der beste Spieler des FC, Hopfenmüller, erzielte per Freistoß das 4:3. Durch einen zweifelhaften Foulelfmeter erhöhte er sogar auf 5:3. Der Schiedsrichter ließ bei manchen Aktionen das Fingerspitzengefühl vermissen.
Tore: 0:1 R. Jüngling (3.), 0:2 Kittel (10.), 1:2 Hopfenmüller (31.), 1:3 Kittel (44.), 2:3 Hopfenmüller (68.), 3:3 Weber (73.), 4:3 Hopfenmüller (79.), 5:3 Hopfenmüller (84./FE) / SR: Hoffmann(Pfarrweisach).

Der FC Altenkunstadt/Woffendorf nimmt an der Relegation zur Kreisklasse teil und trifft auf die SG Nordhalben (Sonntag, 17.30 Uhr, in Steinwiesen).