Die Frankenwälder hatten die große Chance, gegen die abstiegsbedrohten Mittelfranken eine großen Schritt in Richtung Relegation zu machen. Am Ende reichte es nur zu einem Unentschieden.
Die Hausherren taten sich von Anfang an schwer mit den schnellen Kontern der tapfer kämpfenden Gäste. Nach einer Phase des Abtastens erspielte sich der ASV nicht weniger als vier gute Chancen. Der überragende Zwingel köpfte zunächst knapp über die Latte (25.) und nach einer Ecke um Zentimeter am Tor vorbei (31.). Dazwischen hatte Mazanec mit einem Distanzschuss neben das Tor kein Glück. Gut aufgepasst hatte wenig später der sichere Torwart Sven Walther, als er einen Schuss von Zwingel parierte.
Endlich bot sich den "Grün-Weißen" die erste Möglichkeit, doch verzog Aleksander Hurec aus der Drehung (35.). Der Führungstreffer der Hausherren ließ das Herz der heimischen Fans höher schlagen.
Tobias Dalke, wieder einer der Besten, passte steil auf René Schubart, der quer zu Marcel Lindner weiter leitete. Dieser schob sicher zum 1:0 ein (39.).
Wie eine kalte Dusche für die Platzherren wirkte der Ausgleich noch vor der Pause. Unstimmigkeiten in der SV-Abwehr nutzte Mazanec zu einem Sturmlauf und hämmerte das Leder unhaltbar in den Winkel.
Nach dem Wiederanpfiff blieb zunächst Lindner am Torwart hängen, und Philipp Beetz vergab im Nachschuss (50.). Glück hatten die Gastgeber, als der eingewechselte Stefan Schirmer per Kopf klären musste und Florian Schuster TW Walther mit einem Lupfer zwar überlistete, der Ball aber auf dem Tornetz landete (56.). Der SV Friesen schien wach gerüttelt zu sein und forcierte das Tempo. Doch zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt fiel die Führung der Gäste. Eine Maßflanke von Diez verlängerte Zwingel ins lange Eck (61.) zum 1:2.
Als Maurice Koch nach schöner Vorarbeit von Lindner aus der Drehung das 2:2 markierte, keimte in den Reihen des SV nochmals Hoffnung auf. Der fleißige Beetz wuchtete den Ball an die Lattenunterkante (73.), und Hurec vergab allein vor dem Torwart (75.). Der erfahrene Schiedsrichter Alexander Bergmann leitete das Spiel souverän.
SV Friesen: Walther - Zwosta, Beetz, Schubart Hurec, Koch, Lindner, Woitschitzke, Baier, Baumann (46. Rebhan, 48. Schirmer), Dalke.
ASV Zirndorf: Lösel - Schramm, Scheuenstuhl, Tiessen, Majewski, Schuster, Takmak, Richter, Diez (76. Schmitt), Zwingel, Mazanec.
Tore: 1:0 Lindner (39.), 1:1 Mazanec (43.), 1:2 Zwingel (61.), 2:2 Koch (69.). - SR: Bergmann (Hofheim). - Zuschauer: 170. - Gelbe Karten: Koch, Hurec, Lindner, Woitschitzke / Scheuenstuhl, Majewski, Zwingel. - Gelb-Rot: Lindner (76.).