Die Gäste vergaben bei einem 4:3-Überzahlangriff den durchaus möglichen Ausgleich (51.). Fürths Gleisner setzte eine Volleyabnahme um Zentimeter über den Kasten (54.).

Anschließend wurde die Begegnung immer zerfahrener. Zahlreiche Fouls unterbanden den Spielfluss auf beiden Seiten. Nach der Ampelkarte für Quelles Waldhauser (80.) warf der SV Friesen nochmals alles nach vorne. Tormöglichkeiten ergaben sich jedoch in der hektischen Schlussphase trotz aller Bemühungen nicht mehr, sodass es beim verdienten Heimdreier für die Mittelfranken blieb.

SV Friesen: Kiesewetter - Woitschitzke, L. Meyer, Zwosta, Fugmann (80. Gleich), Fröba, Krebs, Sudol, Scholz (56. Roger), Köcher, Firnschild (61. Rebhan) / Tor: 1:0 Dieng (34.) - Schiedsrichter: Krug (Versbach) / Zuschauer: 80 / Gelb-Rot: Waldhauser (80., wiederholtes Foulspiel)