SV Buchbach - SG Roth-Main 1:0 (0:0)
Bei hochsommerlichen Temperaturen ließen es beide Mannschaften langsam angehen. Die Gäste hatten ein leichtes spielerisches Übergewicht und nach einer Viertelstunde die erste große Chance. Doch der sicher wirkende Torwart Weschenfelder parierte hervorragend. Bis zur Pause spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab; Chancen waren Mangelware.
Nach dem Wechsel wurde der SV Buchbach etwas mutiger und drängte auf den Führungstreffer. Diesen erzielte M. Löffler gekonnt, indem er den Ball über den herauslaufenden Torwart hob. Die SG Roth-Main versuchte nun alles, um das Spiel noch für sich zu entscheiden, doch vergab man einige gute Tormöglichkeiten leichtfertig. Die Buchbacher wiederum hätte bei besserer Chancenverwertung den Sack zumachen können.
So blieb es beim aufgrund des größeren Kampfgeistes verdienten Sieg für die Heimelf. Der junge Schiedsrichter Fröba hatte keine Probleme.
Tor: 1:0 M. Löffler (55.). jf

TSV Ebersdorf - TSV Neukenroth 2:4 (1:1)
Obwohl beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antraten, entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel. Bereits in der 7. Minute zog Johannes Möller aus 20 Metern ab. Torhüter Tobias Engelhardt konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen, und Spielertrainer Annunziata jagte ihn aus kurzer Distanz unter die Latte. Dies gab den Einheimischen Selbstvertrauen. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten leichte Vorteile. Kurz vor der Pause schaltete Florian Wachter nach einem schnell ausgeführten Freistoß am schnellsten und schlenzte das Leder zum Ausgleich in die Maschen.
Nach Wiederanpfiff nutzten die Gäste ihre erste Chance zur Führung durch Dominik Fiedler. Dies zeigte bei den Ebersdorfern Wirkung, und in einer Drangphase der Neukenrother fiel das 1:3 durch Tim Wachter. Wer nun dachte, die Heimelf würde sich in ihr Schicksal ergeben, wurde eines Besseren belehrt, denn wenig später erzielte Stefan Annunziata mit seinem zweiten Treffer den Anschluss. Nun entwickelte sich eine packende Schlussviertelstunde mit Chancen auf beiden Seiten, doch nur Tim Wachter hatte Glück im Abschluss und überlupfte in der 83. Minute den Ebersdorfer Torwart zum 2:4-Endstand.
Tore: 1:0 Annunziata (7.), 1:1 F. Wachter (44.), 1:2 D. Fiedler (51.), 1:3 T. Wachter (71.), 2:3 Annunziata (79.), 2:4 T. Wachter (83.) / SR: Yürük (ASV Kleintettau). tf

ATSV Gehülz - TSV Gundelsdorf 0:5 (0:2)
Der Kreisklassist mit seinem neuen Trainer Willibald Bittruf wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ging bereits früh in Führung. Pavaluca erhöhte auf 0:2 und sorgte nach einer guten Stunde mit dem dritten Treffer für die Vorentscheidung.
Tore: 0:1 Mahr (5.), 0:2 Pavaluca (39.), 0:3 Pavaluca (62.), 0:4 Kreul (75.), 0:5 Kreul (76./Elfmeter) / SR: Tragelehn (SV Rothenkirchen).

SV Seelach - FSV Ziegelerden 0:2 (0:1)
Der Kreisklassen-Aufsteiger hatte im Nachbarderby mehr Mühe als erwartet. Die Ziegelerdener gingen in der 30. Minute in Führung und machten erst in der Schlussphase durch ein Elfmetertor den Sack zu.
Tore: 0:1 van Bürck (30.), 0:2 Schirmer (83./Elfmeter) / SR: Kastner.

VfR Schneckenlohe - TSV Küps 1:4 (0:2)
Torjäger Mertel brachte die Gäste schon früh auf die Siegesstraße. Die Küpser zogen auf 0:4 davon, ehe Beyer zumindest der Ehrentreffer gelang.
Tore: 0:1 Mertel (13.), 0:2 Chr. Schneider (37.), 0:3 Prez (72.), 0:4 Paura (74.), 1:4 Beyer (80.) / SR: Bauer (Schmölz). bfv