SSV Oberlangenstadt - FC Coburg 3:5 n.E.
Vor rund 50 Zuschauern entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Vorteilen zunächst für den Gast. Nach einem Abwehrfehler der Coburger schnappte sich Eugen Rollmann den Ball und traf aus 20 Metern unhaltbar zum 1:0 in den Winkel. Gleich darauf traf auf der Gegenseite Walter, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsposition nicht gegeben. Kurz vor der Pause wurde es noch einmal gefährlich, als Teuchert einen Freistoß an den Pfosten setzte.
Gleich nach Wiederanpfiff nutzte Dominik Walter eine Unachtsamkeit in der SSV-Abwehr zum Ausgleich. Nun wurden die Gäste stärker und hatten noch eine klare Chance, doch Torwart Matthias Bauer parierte hervorragend. Das Team von Trainer Jürgen Schneider wehrte sich energisch und hatte durch Rollmann, der an Gästetorwart Hofmann scheiterte, selbst die Gelegenheit die Partie für sich zu entscheiden.

Nach einer hektischen Schlussphase, die die Coburger nach einer Ampelkarte gegen Teuchert (80.) zu zehnt bestreiten mussten, kam es zum Elfmeterschießen. Nach Treffern von Fischer und Imling schoss ausgerechnet der an diesem Tag beste Mann auf dem Platz, Rollmann, das Leder an den Pfosten. Nachdem der nächste Akteur für den SSV verschoss, machte Jocher für Coburg den Einzug in das Halbfinale perfekt.
Tore: 1:0 Rollmann (14.) 1:1 D. Walter (47.). jr