Mit viel Elan und Spielfreude waren die Akteure bei der Sache. Am Ende standen drei Jungen mit jeweils 7:1 Punkten vorne, so dass das Satzverhältnis und bei Platz 2 sogar der direkte Vergleich herangezogen werden musste. Der Sieger Lorenz Kotschenreuther scheiterte hauchdünn an Christopher Müller (10:12 im fünften Satz). Müller wiederum musste sich Bastian Kolb beugen, und der zog gegen Kotschenreuther den Kürzeren.
Der Zufall wollte es, dass zwei Teilnehmer nicht nur den gleichen Namen (Niklas Kotschenreuther) hatten, sondern beide das Turnier mit jeweils 2:6 Spielen abschlossen.
Endstand: 1. Lorenz Kotschenreuther 7:1 Spiele/23:4 Sätze, 2. Bastian Kolb 7:1/21:5, 3. Christopher Müller 7:1/21:5, 4. Hannes Wich 5:3 /16:11, 5. Bastian Brehm 4:4/16:13, 6. Niklas Kotschenreuther (Beck) 2:6/8:19, 7. Niklas Kotschenreuther 2:6/ 8:20, 8. Jan Föhrweiser 2:6/7:21, 9. Jonas Stöcker 0:8/3:24.