Die SG Teuschnitz/Wickendorf bleibt weiter auf dem Spitzenplatz in der A-Klasse 5. Der FSV Ziegelerden verliert hingegen im Kampf um den Aufstieg an Boden.

Dadurch rückt die SG Lauenstein/Ludwigsstadt II wieder näher heran an den Drittplatzierten. Die SG Stockheim/Burggrub II feierte im Tabellenkeller einen deutlichen Heimerfolg gegen die Friesener Dritte.

A-Klasse 5

SG Lauenstein/L. II - FC Welitsch 3:1 (1:1)

Die Anfangsphase war geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Im Anschluss waren die Gäste etwas besser und kamen durch eine Kombination über die rechte Seite nach flacher Hereingabe zum 0:1. Dann wurden die Burgherren etwas griffiger und kamen nach toller Vorlage von Kapitän Dietz durch Constantin Tröbs zum verdienten Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel wurde der FCL spielbestimmender, die Welitscher setzten nur durch vereinzelte Konter Nadelstiche. Nach tollem Solo über rechts durch Lehneck kam der starke Frunske in der Mitte unbedrängt zum Kopfball - 2:1. Stauch brachte zehn Minuten vor dem Ende einen Steilpass von Constnantin Tröbs zum entscheidenden 3:1 im Tor unter. pp Tore: 0:1 Leitz (18.), 1:1 C. Tröbs (40.), 2:1 Frunske (55.), 3:1 Stauch (80.) / Schiedsrichter: Andreas Zwosta. SG Stockheim/B. II - SV Friesen III 4:1 (1:0)

Die Bergleute legten gut los und Jürgen Renk erzielte nach fünf Minuten das 1:0. Danach gab es ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur Pause verpassten die Gäste gute Chancen. Einmal rettete die Querlatte für den Stockheimer Keeper Scherbel.

Nach der Pause waren erneut die Hausherren das zielstrebigere Team. Olaf Renk köpfte eine Freistoßflanke von Jürgen Renk mustergültig ein (50.). Nach einem kapitalen Fehlpass eines Gästespielers traf Blinzler zum 3:0. Bastian Tögel erhöhte nach guter Vorarbeit von Löffler auf 4:0. Friesen steckte nicht auf und kam in den Schlussminuten durch Frederic Fischer zum verdienten Ehrentreffer. ds Tore: 1:0 Jü. Renk (5.), 2:0 O. Renk (50), 3:0 Blinzler (56.), 4:0 B. Tögel (76.), 4:1 F. Fischer (86.) / Schiedsrichter: Uwe Dietrich.

SG Nurn/Tschirn/St. II - TSV Ebersdorf 3:3 (1:2)

In einer abwechslungsreichen Partie hatte die neu gebildete Spielgemeinschaft die erste Großchance. Doch Johannes Klug drosch den Ball aus aussichstreicher Position über die Querlatte (22.). Nur sechs Minuten später ging Ebersdorf aus kurzer Distanz in Führung. Diesen Vorsprung baute der TSV mit einem Foulelfmeter aus. Durch einen Elfmeter verkürzte die SG kurz vor der Halbzeit auf 1:2. Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Uli Hofmann nach einer gelungenen Einzelaktion den Ausgleich. Von der rechten Strafraumgrenze aus versenkte Rohr mit einem sehenswerten Direktschuss den Ball zum 3:2. Die Gäste drängten auf den Ausgleich und durften diesen kurz vor dem Schlusspfiff bejubeln. hf Tore: 0:1 Feuerpfeil (28.), 0:2 Neubauer (40.), 1:2 U. Hofmann (44.), 2:2. U. Hofmann (51.), 3:2 Rohr (75.), 3:3 Rommel. (89.) / Schiedsrichter: Günther Fischer.

FSV Ziegelerden -SV Knellendorf 2:4 (1:2)

In einer schwachen Partie setzte sich der SV Knellendorf verdient gegen leblose Ziegelerdener durch. Spielerisch konnte keine der beiden Mannschaften glänzen, jedoch überzeugten die Gäste mit Einsatz, Kampf und Laufbereitschaft. Der FSV war in der Defensive indisponiert und im Angriff über weite Strecken zu ungenau und zahnlos. Mitte der ersten Halbzeit schoss Knellendorf das 1:0. Wenige Minuten vor der Pause erzielte Mertel den Ausgleich. Doch mit dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste erneut in Führung. Nach der Pause war Ziegelerden zwar bemüht, konnte aber keine Torchance verwandeln. So gelang es dem SVK, die Führung mit zwei Treffern auszubauen. Mertel erzielte noch das zwischenzeitliche 2:3, mehr war allerdings nicht mehr drin. sts Tore: 0:1 Rottmann (26.), 1:1 Mertel (43.), 1:2 Rottmann (45.), 1:3 Rottmann (60.), 2:3 Mertel (82.), 2:4 Rottmann (85.) / Schiedsrichter: Udo Leicht. SG Teuschnitz/W. - SG Steinberg/G. II 2:0 (1:0)

Beide Mannschaften taten sich zunächst schwer, ins Spiel zu finden. In der 33. Minute markierte Routinier Funk den Führungstreffer für die Heimmannschaft. Auch danach blieb die Partie kampfbetont, aber ereignisarm. Bis zur 83. Minute mussten die Teuschnitzer zittern, ehe Körner mit einem Sonntagsschuss den Schlusspunkt setzte. av Tore: 1:0 Funk (33.), 2:0 Körner (83.) / Schiedsrichter: Tobias Heintsel. SG Gehülz - SG Seelach/K. II 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Höfner (4.), 0:2 Bauersachs (22.), 0:3 Adelbert (66.), 0:4 Kebede (68.), 0:5 Said (80.) / Schiedsrichter: Johannes Oppel. TSV Neukenroth II - SG Pressig/R. abg.

Die Gäste sind zu dieser Partie nicht angetreten.