Bei den Schülern und Jugendlichen beherrschten die Sportler aus dem Fichtelgebirge die Wettkämpfe. Bei den Herren gab es kein Vorbeikommen an Marcel Bock vom SV Spechtsbrunn, der die Konkurrenz klar beherrschte und seine Vorbereitungen für den Wettkampf in Norwegen absolviert hatte. Bock erreichte das Ziel nach 38:36,8 Minuten. Schnellster Starter aus dem Landkreis Kronach war Uwe Müller (TSV Ludwigsstadt) in 41:09,2 Minuten vor Norbert Brehm (TSV Tettau, 43:35,3), Ulrich Queck (TSV Ludwigsstadt, 44:21,5), Maximilian Queck (TSV Ludwigsstadt, 47:19,2) und Dieter Sünkel (TSV Tettau, 47:55,8). Bei den Schülern überquerte Jona Gohlke (TSV Tettau) nach vier Kilometern in 26:38,6 Minuten die Ziellinie.
Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde sowie einen Sachpreis. Je einen Pokal gab es für folgende Streckenschnellsten: zwei Kilometer Lena Schultes (WSV Weißenstadt) und Rasmus Zeitler (SC/TV Gefrees); vier Kilometer: Julia Gröbel und Paul Frohmader (beide Weißenstadt); sechs Kilometer: Christiane Greim (Gefrees) und Christian Friedrich (Weißenstadt); zwölf Kilometer: Marcel Bock (SV Spechtsbrunn).
Am Samstag, 4. Februar, richtet der TSV Tettau die nächste Veranstaltung aus. Dann steht ein Super-G am Skiliftgelände auf dem Programm.