In Bayreuth ermittelten die Schwimmer ihre Bezirksmeister auf der 50-Meter-Bahn und über die langen Distanzen. Da hier nur starten darf, wer die geforderten Pflichtzeiten erreicht hat, war das vorherige Training extrem wichtig. Vom SV Kronach konnte nur eine kleine Mannschaft an den Start gehen. Allerdings erreichten die sechs Schwimmerinnen und Schwimmer mehrere neue Bestzeiten und holten vier Titel.
Barbara Wachter, die schon länger in der Masterswertung startet, schaffte dies zwar nicht, konnte sich aber in der offenen Wertung immer im vorderen Feld platzieren. Für Lisa Weigel war es nach dem gesteigerten Trainingspensum wichtig, zu wissen, wie sie sich im starken 1997-er Jahrgang behaupten konnte. Ihren größten Erfolg erreichte sie über 200 Meter Rücken. Nach hartem Kampf gewann sie am Ende ihren ersten oberfränkischen Titel.
Über 200 Meter Brust kam sie auf den dritten Platz und über 800 Meter Freistil auf Platz 4.

Rennen richtig einteilen

Matteo Barnickel (2001) schwamm erstmals bei einem Wettkampf die längste Distanz (1500 Meter Freistil). Das Schwierigste für ihn war sicher, sich den Wettkampf richtig einzuteilen. Das gelang ihm am Ende ganz gut; Lohn war ein dritter Platz. Auf seiner zweiten Strecke (400 Meter Freistil) erreichte er mit persönlicher Bestzeit ebenfalls den guten dritten Platz.
Die beiden jüngsten im Team, Marius und Luis Jagusch (2002) mussten sich ebenfalls auf die ungewohnte 50-Meter-Bahn umstellen und hatten außerdem mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Luis erreichte zwar über 200 Meter Brust nur den undankbaren vierten Rang, das aber mit neuer persönlicher Bestzeit. Auch für seinen Bruder Marius reichte es über 400 Meter Freistil nur zum vierten Rang, aber für ihn war die Erfahrung auf so einer langen Strecke ebenfalls wichtig. Für Dominik Richter (1996) lief der Wettkampf gut. Bei seinen drei Strecken stand er am Ende auf dem Siegertreppchen ganz oben.
Nun heißt es für alle, weiter fleißig zu trainieren, denn am 2. März stehen die Kurzbahn-Meisterschaften an. Bei diesem Wettkampf kommt es dann wieder mehr auf die Sprintqualitäten der Schwimmer an, da nicht nur auf der 25-Meter-Bahn geschwommen wird, sondern auch die Strecken kürzer sind.
Die Kronacher Starter erreichten im einzelnen folgende Zeiten (BZ = persönliche Bestleistung):
Matteo Barnickel (2001):
400m Freistil 5:47,88 Minuten (BZ), 1500m Freistil 23:41,96 (BZ).
Luis Jagusch (2002): 200m Brust 3:57,16 (BZ).
Marius Jagusch (2002) 400m Freistil 6:54,54 (BZ).
Dominik Richter (1996): 1500m Freistil 20:36,72 (BZ), 400m Freistil 5:00,27 (BZ), 200m Rücken 2:42,26.
Barbara Wachter (1991): 400m Freistil 5:16,65, 800m Freistil 10:56,38, 200m Rücken 2:50,64.
Lisa Weigel (1997): 800m Freistil 12:29,99 (BZ), 200m Brust 3:27,91 (BZ), 200m Rücken 3:04,08 (BZ).