FC Mitwitz - TSV Ludwigsstadt 2:3 (0:0)
Beide Teams begannen sehr engagiert. Den Gästen merkte man an,dass sie sich mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg stemmten. Sie Gäste machten erst einmal hinten dicht und fuhren durch ihre schnellen Spitzen Kühnlenz und Fischbach gefährliche Konter. Die erste gute Chance für die Hausherren hatte Böhmer, der bei seinem Abschluss einen TSV-Abwehrspieler am Kopf traf. Bei den Gästen feuerte Pfeiffer einen Drehschuss aus gut 20 Metern ab,aber irgendwie lenkte TW Winterstein den Ball noch über den Winkel.
In Hälfte 2 erhöhten die Steinachtaler den Druck, konnten sich aber nichts Zählbares erarbeiten. Dann kam der große Auftritt von Fritz Kühnlenz. In der 54.Minute setzte er sich in einem Zweikampf mit Lukas Wrzyciel robust durch und erzielte aus zehn Metern das 0:1.