Nach tagelangem Regen durften sich sowohl die 120 Grundschüler aus zehn Grundschulen mit ihren Betreuern als auch die Organisatoren des Kreisentscheides in Leichtathletik über ideales Wetter freuen. Auf der gepflegten Außenanlage der Küpser Grund- und Mittelschule hatte das Organisationsteam um Matthias Weiß bereits am Vortag alle Stationen aufgebaut, so dass die motivierten Schülerinnen und Schüler am Wettkampftag gleich morgens in den verschiedenen Disziplinen starten konnten.


Teamleistung im Vordergrund

In den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Sprint, Hindernis- und Ausdauerlauf, Weitwurf und Medizinballstoßen kämpften Teams aus jeweils sechs Mädchen und Jungen einer Schule um Punkte. In den einzelnen Disziplinen mussten zwei Mädchen und Jungen an den Start gehen, durften aber höchstens in drei der sieben Disziplinen teilnehmen, so dass weniger das Können eines Einzelnen als vielmehr eine geschlossene Mannschaftsleistung im Vordergrund stand.
Die Vorjahressieger Küps und die Lucas-Cranach-Schule Kronach lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. So musste der abschließende 8-Minuten-Ausdauerlauf unter dem frenetischen Beifall der Klassenkameraden die Entscheidung bringen. Doch auch hier lagen beide Teams nahezu gleichauf, weshalb sich am Ende beide Teams über den gemeinsamen ersten Platz freuen durften.
Platzierungen: 1. Küps und Kronach, 3. Pressig, 4. Wilhelmsthal, 5. Windheim, 6. Wallenfels und Weißenbrunn, 8. Mitwitz, 9. Nordhalben, 10. Tettau.
Bei der abschließenden Siegerehrung überreichten Rektorin Silvia Krüger und Schulamtsdirektor Uwe Dörfer den Grundschul-Teams die Urkunden und zollten ihren Respekt für die gezeigten Leistungen. Filialleiterin Caroline Wachter von der Sparkasse Kulmbach-Kronach und Marco Friedrich vom Arbeitskreis Sport in Schule und Verein händigten den Siegern die von der Sparkasse gesponserten Kreissieger-T-Shirts aus. Ein dickes Lob galt der ausrichtende Schule in Küps und dem Organisationsteam für die gelungenen Veranstaltung. fri