Als Lohn für diesen Erfolg erhielt er einen von Ministerpräsident Horst Seehofer gestifteten Porzellan-Löwen. Die Leistungsdichte beim Landesschießen war auch heuer beträchtlich. Wer einen noch immer respektablen Zehn-Teiler hatte, landete bereits auf Platz 25. Gerhard Sender vom SV Mitwitz kam mit einem 12,0-Teiler auf Platz 37 und ließ dabei noch viele Schützen hinter sich.

Hans-Werner Weber war zusammen mit vielen weiteren Schützen aus der Region nach München gefahren. Die erste Mannschaft des Schützengaus Nord wurde Zweiter, die zweite Mannschaft Siebter. Bei den Vereinsmannschaften lag die SG Redwitz an erster Stelle. Reinhard Göhl (Redwitz) gelang bei der Senioren-1-Meisterserie mit 106,3 Ringen der Sieg.

Der 68-jährige Hans-Werner Weber begann als 14-Jähriger mit dem Schießsport. Seine Weggefährten waren insbesondere Gerd Kümmet - 1966 Weltmeister mit dem Luftgewehr - und Dieter Gläßel. Er ist seit vielen Jahrzehnten aktiver Schütze und errang bei etlichen Schützenfesten Spitzenplätze, allein heuer sechs oder siebenmal. Zuletzt siegte er in Coburg auf die Hauptscheibe Luftgewehr mit einem 1,0-Teiler.