Die Damen des SV Reitsch stehen nach dem deutlichen Heimsieg gegen den ASV Oberpreuschwitz weiter an der Tabellenspitze mit drei Punkten Vorsprung auf den ärgsten Konkurrenten SpVgg Ebing. Diese hat jedoch zwei Spiele weniger ausgetragen. SV Reitsch - ASV Oberpreuschwitz 8:0 (5:0)

Reitsch zeigte von Beginn an sehenswerten Offensivfußball. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und mit direktem Passspiel überforderten sie schnell die Gäste aus dem Bayreuther Land. Eine schöne Kombination über mehrere Stationen bescherte schon in den Anfangsminuten Linda Querfurth die erste Großchance, doch vergab sie frei stehend vor der Torhüterin.

Wenige Zeigerumdrehungen später machte sie es allerdings besser, als sie in ähnlicher Situation ins lange Eck traf. Danach hatte Oberpreuschwitz die erste und einzige gute Gelegenheit, als sie einen Ball aus den Abwehrreihen des SV abfingen und direkt den Torabschluss suchten. Die Kugel landete jedoch knapp neben dem Kasten.

Danach spielte nur noch Reitsch und in regelmäßigen Abständen kamen sie zum Torerfolg. So war es zunächst Aleyna Karatas, die bedient von der spielfreudigen Ann-Christin Adam kaltschnäuzig vollendete. Auch Sandra Neubauer und Janina-Maria Pfeiffer trugen sich in die Torschützenliste ein. Noch vor der Pause war Linda Querfurth ein zweites Mal erfolgreich.

Nach dem Wechsel ließen es die Hausherrinnen etwas gemütlicher angehen, setzten sich aber konsequent in der Hälfte der Gäste fest. Dennoch waren sie nun etwas zu verspielt und ließen den ein oder anderen Abschluss vermissen. Erst per Elfmeter erzielte Katrin Kittel das nächste Tor. Und auch danach agierten sie ohne die letzte Konsequenz, so dass es bis zur 72. Minute dauerte, ehe erneut Linda Querfurth der Torhüterin keine Chance ließ.

Melanie Baumann, kurz zuvor eingewechselt, ließ sich zwei Minuten später auch nicht lange bitten und erzielte ihren zweiten Treffer in ihrem zweiten Saisonspiel. Das Spiel plätscherte nun dahin, wenngleich Reitsch durch Linda Querfurth und Janina-Maria Pfeiffer das Ergebnis durchaus noch höher hätte ausfallen lassen können. rp SV Reitsch: Knöchel - Adam, Neubauer (68. Förtschbeck), Karatas (63. Ebert), Kittel, Wachter (56. Wich), Schneider (56. Baumann), Müller, Pfeiffer, Köhler, Querfurth. ASV Oberpreuschwitz: Adelhard - Franke, Heilemann (69. Knöchel), L. Mai, Fürst, V. Mai, Köppel, Knörl (46. Guhl), Siskowski, Hofmann (65. Meier), Schmidt. Tore: 1:0 Querfurth (5.), 2:0 Karatas (11.), 3:0 Neubauer (24.), 4:0 Pfeiffer (28.), 5:0 Querfurth (33.), 6:0 Kittel (55./FE), 7:0 Querfurth (72.), 8:0 Baumann (74.) / SR: Özcan Arikboga / Zuschauer: 35.