Der Ball fliegt mit hoher Geschwindigkeit quer über das ganze Feld und landet, knapp am Torwart vorbei, direkt in der Ecke des gegnerischen Tores. Plötzlich ertönt der laute Signalton, dass die 14-minütige Spielzeit zu Ende ist. Sieg für eine Mannschaft des RVC Steinwiesen! Der tosende Jubel der Zuschauer bleibt aber aus. Das Ganze ist nämlich nur eine der seltenen Trainingseinheiten der Radballer. Aber auch an den Heimspieltagen kommen die Besucher nicht in Scharen, um ihre drei Mannschaften zu bejubeln. Das hätten diese allerdings durchaus verdient.

Auf hohem Niveau

Obwohl nur selten Training ist, spielen die Radballer des RVC in drei Mannschaften mit je zwei Spielern auf hohem Niveau, nämlich in der Bayernliga. Sie waren sogar schon in der 2. Bundesliga und bei Deutschen Meisterschaften vertreten, wie Fabian Rehmet stolz erzählt.