Auf den ersten Blick sprach alles für den Gast aus Bayreuth, der im Gegensatz zum Kreisliga-Neuling BBF Küps in der Herren-Bezirksklasse spielt. Unter tosendem Applaus der vielen Zuschauer startete die Heimmannschaft ins erste Viertel, das der Bezirksklassist mit 15:10 für sich entschied. Auf Grund des nur knappen Rückstandes kämpften die Küpser um jeden Ball, lagen zur Pause allerdings mit 24:29 zurück.
Die Pause wurde dazu genutzt, um nochmals alle Kräfte zu sammeln und mit Konzentration und Siegeswillen in die zweite Hälfte zu starten. Das dritte Viertel begann erwartungsgemäß kampfbetont. Die konzentrierte Teamleistung der Küpser wurde mit einer 3-Punkte-Führung belohnt. Die gute Abwehrarbeit setzte sich auch im letzten Viertel fort und machte es für die Bayreuther nicht leicht, Körbe zu erzielen. Das Spiel blieb bis zuletzt sehr spannend.
Am Ende des äußerst sehenswerten Spiels auf sehr gutem Niveau konnte der BBF über einen 57:51-Sieg jubeln.
Möglich wurde diese Überraschung auch durch ein unglaubliches Publikum, das die Heimmannschaft zu Höchstleistungen anfeuerte und die Spieler somit bis in die Haarspitzen motivierte. Das Finale des Kreispokals findet am Samstag, 20. April, statt. Der Gegner und der Austragungsort stehen noch nicht fest.
BBF Küps: Tobias Mäusbacher, Niklas Weise, Peter Heinz, Leszek Baburski, Matthias Seidl, Stefan Rasokat, Marcel Föhrweiser, Christian Mäusbacher, Kevin Wagner, Andreas Neubauer, Frederik Reinsch, Andreas Schosch.