Der Prüfer bescheinigte den jungen Kämpfern ausgezeichnete Leistungen. Am Anfang galt es für die drei Mädchen und fünf Jungen, einen Fragebogen über die Themen Etikette, Technikkunde und Verhaltensregeln im Ju-Jutsu zu beantworten. Es folgte der praktische Teil, in dem die Prüflinge ihr umfangreiches Können bei Fallschule, Bewegungslehre, diversen Block- und Lösetechniken sowie Faust und Fußtritten unter Beweis stellen mussten. Besonders freuten sich die Jugendtrainer Julia Kalb, Carolin Peter und Fabian Völk, dass alle Nachwuchskämpfer ihre Prüfung bestanden.

Martin Bach beglückwünschte die jungen Ju-Jutsukas zu ihren Leistungen und stellte fest, dass in der Kronacher Ju-Jutsu-Abteilung eine beispielhafte Jugendarbeit von einem kompetenten und motivierten Trainerteam geleistet werde. Danach überreichte er den erfolgreichen Prüflingen im Beisein zahlreicher stolzer Eltern und Großeltern ihre Urkunden.

Den weißen Gürtel mit gelben Steifen tragen nun Moritz Peter, Laura Eckert, Lannard Bär und Ben Welsch. Neue Träger des orangenen Streifens sind Nina Rebhan, Sarah Eckert und Marco Rebhan. Den grünen Streifen erreichte Jonas Lieb.