Die SG Teuschnitz/Wickendorf und der TSV Neukenroth II gewannen ihre Heimspiele jeweils klar und marschieren in der A-Klasse 5 weiter vorne weg. Dahinter musste der Drittplatzierte FSV Ziegelerden die zweite Niederlage nach der Corona-Pause hinnehmen. Auch die SG Gehülz verlor nun zum zweiten Mal nach dem Re-Start.

In der A-Klasse 4 feierte die SG Seibelsdorf einen deutlichen Heimsieg gegen die SpVgg Lettenreuth II. Die SG Schmölz/ Theisenort setzte sich im Kellerduell knapp beim SCW Obermain II durch, während der ATSV Thonberg bei der SG Burgkunstadt/Roth-Main II klar unterlag.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - SpVgg Lettenreuth II 5:0 (3:0)

Die Platzherren bestimmten von Beginn an klar die Partie. Die fairen Gäste hatten nur eine Möglichkeit, als sie mit einem Foulelfmeter am sonst beschäftigungslosen Torwart Kremer scheiterten. Vor allem im zweiten Abschnitt verpasste die SG einen höheren Sieg, als sie leichtfertig klare Möglichkeiten vergab oder auch am guten Gäste-Torwart scheiterte. mg Schiedsrichter: Tobias Hentschel / Tore: 1:0 Jörg (17.), 2:0 Stegner (27.), 3:0 Berger (40.), 4:0 Stegner (62.), 5:0 Stahlmann (71.). SG Burgkunstadt/ R. II - ATSV Thonberg 4:1 (2:0)

Die SG ging früh nach einem schnell vorgetragenen Angriff durch Alsalloum in Führung. Wenig später erhöhte Kaygusuz auf 2:0. Bis zur Pause ließ die SG den Gästen kaum Raum für offensive Möglichkeiten, verpasste es jedoch durch Nachlässigkeiten im Abschluss, nachzulegen.

Nach der Pause gelang Kaygusuz sofort das 3:0. Einen Rempler von Steffen Wuttke im Strafraum ahndete der Schiedsrichter mit Elfmeter, den Geßlein sicher verwandelte. Die SG ließ noch einige Möglichkeiten liegen, bevor Fuchs den 4:1 Endstand markierte. mp Schiedsrichter: Christoph-Alex Ettel / Tore: 1:0 Alsalloum, 2:0 Kaygusuz, 3:0 Kaygusuz, 3:1 Geßlein (Foulelfmeter), 4:1 Fuchs.

SCW Obermain II - SG Schmölz/T. II 2:3 (1:1)

Schiedsrichter: Timo Fleischmann / Tore: 1:0 Will (9.), 1:1 Puff (33.), 1:2 Schkodin (58.), 1:3 Jacobi (61.), 2:3 Will (62.).

A-Klasse 5

TSV Neukenroth II - SG Steinberg/G. II 8:1 (6:0)

Aufgrund ihrer nahezu körperlosen Zweikampfführung und ihrer sehr schwachen Laufleistung waren die Gäste gegen den spielfreudigen Aufstiegsaspiranten, bei dem der sechsfache Torschütze Johannes Rebhan besondere Akzente setzte, von Beginn an chancenlos. Bis zum Halbzeitpfiff lagen die Gastgeber nach teilweise flüssigen Spielzügen bereits mit 6:0 in Führung und hatten bis dahin drei weitere erstklassige Möglichkeiten vergeben.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wirkten sie infolge einiger Umstellungen zunächst unkonzentriert, so dass die Gäste in dieser Phase ihre dritte Großchance zum 7:1 nutzten (54.). Danach wurden die Aktionen des TSV wieder zielführender. Doch von fünf zwingenden Torchancen nutzte er lediglich eine zum 8:1-Endstand (65.).wel Schiedsrichter: Ismael Yasar / Tore: 1:0 J. Rebhan (2./Foulelfmeter), 2:0 J. Rebhan (9.), 3:0 J. Rebhan (11.), 4:0 Schnapp (16.), 5:0 J. Rebhan (32.), 6:0 Dietz (41.), 7:0 J. Rebhan (52.), 7:1 Bernschneider (54.), 8:1 J. Rebhan (65.).

SG Gehülz - SV Friesen III 0:3 (0:0)

Die stark ersatzgeschwächte Heimmannschaft stemmte sich mit Disziplin und Einsatzbereitschaft gegen die spielstarken jungen Gäste. Der SV hatte mehr vom Spiel, brachte jedoch stets den letzten Ball nicht an beziehungsweise schloss überhastet ab. Die beste Chance hatte der Gastgeber nach einem Freistoß von Engel, als Löffler direkt abschloss, aber knapp verzog.

Nach der Halbzeitpause entschieden die Gäste mit einem Doppelschlag das Spiel. Der SG ist jedoch eine mannschaftlich geschlossene Leistung zu bescheinigen. mb Schiedsrichter: Anton Brückner / Tore: 0:1 D. Sesselmann (48.), 0:2 Warstat (55.), 0:3 Deuerling (89.). FSV Ziegelerden - FC Welitsch 0:2 (0:0)

Gegen den FC Welitsch kassierte der FSV die zweite Heimniederlage in Folge. Zu Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Mit zunehmender Dauer gewannen die Gäste die Oberhand und erspielten sich einige Torchancen. Der FSV konnte ab und zu ein paar Nadelstiche setzen.

In der zweiten Halbzeit war Welitsch weiter überlegen und erzielte verdient die 1:0-Führung. Im Anschluss versuchte die Heimelf, mehr nach vorne zu spielen und kam zu einer Hand voll Torabschlüssen. In diese kleine Drangphase hinein erhöhten die Gäste auf 2:0 und ließen bis zum Schlusspfiff keine Gefahr mehr aufkommen.sche Schiedsrichter: Josef Jahreis / Tore: 0:1 Cichy (63.), 0:2 Leitz (83.). SG Teuschnitz/W. - SG Stockheim/B. II 3:0 (1:0)

In einer zeitweise schwach geführten Partie der Heimelf siegte Teuschnitz trotz einiger Ausfälle. In der 11. Minute legte der Gäste-Routinier Lenker im Strafraum Hummel. Den berechtigten Foulelfmeter verwandelte der Keeper Wittmann sicher. Die tief stehende Abwehr der Gäste machte es der Heimmannschaft in der ersten Hälfte schwer, die Führung auszubauen.

Durch seinen ersten Doppelpack (61., 80.) sicherte der eingewechselte Dogukan Suludere der Heimelf den verdienten Sieg. Zur Verteidigung des Spitzenplatzes müssen die Teuschnitzer in den kommenden Spielen aber noch eine Schippe drauf legen. av Schiedsrichter: Gerd Hildner / Tore: 1:0 Wittmann (11.), 2:0 D. Suludere (61.), 3:0 D. Suludere (80.). SV Knellendorf - SG Seelach/K. II 0:6 (0:2)

Schiedsrichter: Tobias Hentschel / Tore: 0:1 Höfner (8.), 0:2 Schott (34.), 0:3 Said (49.), 0:4 Schott (52.), 0:5 (Eigentor/88.). SG Pressig/R. - SG Neufang II/B. abg.

Die Heimmannschaft ist zu dieser Partie nicht angetreten. SG Lauenstein/L. II - SG Nurn/Tschirn/S. II abg.

Die Gäste sind zu dieser Partie nicht angetreten