Von den drei Kronacher Teams in der A-Klasse 4 konnte nur der ATSV Thonberg am Wochenende gewinnen. Für die SG Seibelsdorf setzte es gar eine deutliche Niederlage.

In der A-Klasse 5 bleiben die Verfolger mit ihren Siegen weiter am Tabellenführer TSV Teuschnitz dran. Einzig der FSV Ziegelerden verlor nach der 0:1-Niederlage gegen die SG Steinberg/Gifting II an Boden.

Die SG Pressig/Rothenkirchen/Tettau II ist zum Spiel bei der SG Seelach/Kronach II nicht angetreten. Aufgrund des nun dreimaligen Nichtantretens in dieser Saison wurde die SG aus dem Spielbetrieb genommen.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - Burgkunstadt/R. II 3:9 (1:3)

Eine deftige Heimpleite erlebte die SG, die lediglich während der ersten 20 Minuten den spielstarken Gästen Paroli bot. Sie ging sogar durch Kapitän Hauck in Führung (15.). Doch einige Minuten später nutzte Steffen Wuttke ein Missverständnis der Abwehr zum 1:1. In der 35. Minute verwandelte Willnecker einen Foulelfmeter souverän zur Gästeführung, die Zapf auf 1:3 ausbaute. Mit dem ersten Angriff in der zweiten Halbzeit erhöhte Thorsten Wuttke auf 1:4 und innerhalb einer Viertelstunde stand es 1:7. Mit einem Doppelpack stellte Prehmus auf 1:9, ehe Stahlmann und Stegner in den Schlussminuten noch eine Ergebniskorrektur zum 3:9-Endstand gelang. re Schiedsrichter: Michael Axmann / Tore: 1:0 Hauck (15.), 1:1 S. Wuttke (22.), 1:2 Willnecker (Foulelfmeter/35.), 1:3 Zapf (45.), 1:4 T. Wuttke (46.), 1:5 Koch (50.), 1:6 N. Fuchs (57.), 1:7 S. Wuttke (65.), 1:8 Prehmus (75.), /1:9 Prehmus (80.), 2:9 Stahlmann (85.), 3:9 Stegner (88.).

ATSV Thonberg - ESV Lichtenfels 3:1 (2:0)

Schiedsrichter: Thomas Rampel / Tore: 1:0 Preis (9.), 2:0 Böß (28.), 2:1 Kania (50.), 3:1 Bittruf (82.). SG Schmölz/T. II - FC Redwitz 0:6 (0:3)

Schiedsrichter: Ewald Rehm / Tore: 0:1 Schmitt (Elfmeter/12.), 0:2 Pöhner (16.), 0:3 Pöhner (39.), 0:4 Pöhner (61.), 0:5 Husli (70.), 0:6 Bernert (87.).

A-Klasse 5

SG Nurn/Tschirn/S. II - SV Knellendorf 2:0 (1:0)

Ein verdienter Heimsieg, die Gäste waren aber nicht chancenlos. Sie hätten sogar in Führung gehen können, doch Torwart Hotzelt klärte, als ein Gästeakteur allein vor ihm auftauchte (16.). Nur zwei Minuten später ging ein Kopfball von Maric hauchdünn am Pfosten der Knellendorfer vorbei. Mitte der erste Halbzeit markierte Dressel aus spitzem Winkel das 1:0 für die SG. Diese Führung hätten die Hausherren zweimal ausbauen können. In der 40. Minute war SG-Torwart Hotzelt mit der Faust zur Stelle. Nach dem Wechsel gab es Chancen auf beiden Seiten, und Uli Hofmann hämmerte einen 20-Meter-Freistoß zum 2:0 unter die Latte. Die windigen Verhältnisse machten beiden Teams zu schaffen, so dass gelungene Spielaktionen nur selten zu sehen waren.hf Schiedsrichter: Ilhan Kircioglu / Tore: 1:0 Dressel (23.), 2:0 U. Hofmann (72.).

SG Neufang II/B. - TSV Neukenroth II 1:3 (0:0)

In einem temporeichen Spiel agierten die Gäste in der Anfangsphase sicherer. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatte der TSV mehr Spielanteile, ohne nennenswerte Chancen zu generieren. Neufang stabilisiert sich zunehmend, und hatte bis zur Pause mehr vom Spiel. Die zweite Hälfte begann furios: Zwosta vollstreckte eiskalt ins lange Eck nach Vorarbeit von Bätz. Neukenroth machte nun mehr fürs Spiel und glich durch Dietz per direktem Freistoß aus. Kurze Zeit später ging der TSV in Führung. Lipfert nahm einen weiten Ball mit und vollstreckte trocken. In der 70 Minute nutzte Lieb eine Unachtsamkeit der Abwehr zum 3:1-Enstand. Danach konnte Neufang nicht mehr und Neukenroth fuhr einen verdienten Dreier ein. cm Schiedsrichter: Helmut Mischke / Tore 1:0 Zwosta (48.), 1:1 Dietz (65.), 1:2 Lipfert (68.), 1:3 Lieb (74.). SG Stockheim/B. II - SG Lauenstein/L. II 3:5 (3:2)

Am Maxschacht gab es ein munteres und torreiches Spiel. Vor dem Wechsel hatten die Hausherren leichte Vorteile. Lehneck und Wäcker trafen für die Gäste. Schröder, Jürgen Renk und Christian Grünbeck waren für die Heimelf erfolgreich. Die 3:2-Pausenführung für die SG Stockheim/Burggrub II war nach Spielanteilen und Torchancen nicht unverdient.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste das Heft immer mehr in die Hand. Gegen die nun auch läuferisch nachlassenden "Bergleute" drehten sie das Spiel zu ihren Gunsten. Mit einem klassischen Hattrick machte Constantin Tröbs im zweiten Durchgang aus dem 3:2 den 3:5-Endstand. ds Schiedsrichter: Joachim Steiner / Tore: 0:1 Lehneck (4.), 1:1 Schröder (8.), 2:1 Jü. Renk (28.) 2:2 Wäcker (35.), 3:2 Grünbeck (38.), 3:3 Co. Tröbs (57.), 3:4 Co. Tröbs, (64.), 3:5 Co. Tröbs (83.).

SG Steinberg/G. II - FSV Ziegelerden 1:0 (0:0)

Zu Beginn war Ziegelerden die bessere Mannschaft und vergab zwei gute Möglichkeiten leichtfertig. Danach kam die SG besser ins Spiel, brachte aber ebenfalls zwei gute Chancen nicht im Tor unter. Nach dem Wechsel agierten meistens die Schwarz-Weißen und vergaben einige hundertprozentige Möglichkeiten. Der Gast vergab noch einen guten Konter, ehe Müller kurz vor Schluss mit einer guten Einzelaktion die Abwehr austanzte und zum verdienten 1:0 vollstreckte. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Heimsieg der SG . sg Schiedsrichter: Christopher Weinmann / Tor: 1:0 Müller (86.). TSV Ebersdorf - SG Teuschnitz/W. 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Marco Deuerling / Tore: 1:0 Stärker (Elfmeter/68.), 1:1 Förtsch (78.), 1:2 Förtsch (80.).