In Begleitung der Französisch-Lehrkraft und Fachbe treuerin Nicole Meyer schickte die Siegmund-Loewe-Realschule mit Lea Zimmermann aus der Klasse 7e und Lea Engelhardt aus der Klasse 8d ihre besten Leserinnen französischer Texte ins Rennen. Auch Lea Zimmermann punktete mit einem fehlerfreien Vortrag.

Die Jury, allesamt Französisch-Lehrkräfte oberfränkischer Realschulen, war sich einig: Leas Leistung stach unter allen teilnehmenden Schülern der achten Jahrgangsstufe deutlich hervor. Kriterien der Bewertung waren Sicherheit und Flüssigkeit des Lesens, die Aussprache, das Lesetempo, die sinngemäße Betonung.

Die Schüler mussten zuerst einen von ihnen selbst vorbereiteten Text vorlesen, im Anschluss daran bekamen sie einen unbekannten Text vorgelegt, für den ihnen zwei Minuten Einlesezeit zur Verfügung gestellt wurde.

Dieser erste französische Vorlesewettbewerb fand bei allen Beteiligten großen Anklang. Er soll sich als wiederkehrendes Ereignis fest im Schuljahresablauf etablieren.