Die Gemeindekanzlei der Gemeinde Schneckenlohe hat einen unliebsamen Bewohner erhalten, den Hausschwamm. Darüber informierte Erster Bürgermeister Knut Morgenroth (SPD) den Gemeinderat bei der Sitzung, die am Montagabend in der Gastwirtschaft "Trukenbrod" stattfand. Neben den Kellerräumen ist auch der Raum neben dem Dienstzimmer des Bürgermeisters erheblich betroffen - in dem Zimmer war früher die Poststelle untergebracht. Inwieweit das Dienstzimmer des Bürgermeisters betroffen ist, muss ein Sachverständiger ermitteln. Dadurch ist es erforderlich, so der Bürgermeister, das er in den Sitzungsraum im 1. Stock der Gemeindekanzlei umziehe. Sobald ab Ende Juli das Schulgebäude nicht mehr genutzt werde, sei ein Umzug der Gemeindekanzlei dorthin geplant. Dadurch, so Morgenroth, könnten die Sanierungsarbeiten in der Gemeindekanzlei ohne Zeitdruck durchgeführt werden.


Auch das Depot befallen?

Vom Sachverständigen müsse auch geprüft werden, ob das an der Gemeindekanzlei angebaute Depot der Rot-Kreuz-Bereitschaft ebenfalls vom Hausschwamm befallen sei. Der Gemeinderat beschloss deshalb einstimmig,einen Sachverständigen mit der weiteren Untersuchung zu beauftragen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten, was für Sanierungsmaßnahmen erforderlich seien. Vom Gemeinderat bestätigt wurde der neu gewählte Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schneckenlohe, Ulrich Werr und sein stellvertretender Kommandant Herbert Morgenroth, sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Beikheim, Kommandant Thomas Bauer und sein Stellvertreter Benjamin Redwitz. Befürwortet wurde vom Gemeindrat der Bauantrag von Klaus und Isabel Schneider, Brunnengasse für deren Wohnhausanbau.

Ab 15 Hektar Ackerfläche

Breiten Raum nahmen die Bekanntgaben des Bürgermeisters ein. Hierbei verlas er ein Schreiben des Bauernverbandes über die ökologischen Vorrangflächen im Rahmen des Grenning 2015. Dieses ist ein Bestandteil der neuen EU-Agrarpolitik, bei der jeder wirtschaftliche Betrieb ab 15 Hektar Ackerfläche mindestens fünf Prozent als ökologische Vorrangflächen vorzuweisen habe. Sollten Landwirte in dieser Angelegenheit auf die Gemeinde zukommen, so der Bürgermeister, werde man ihnen entgegenkommen.
Beim Feuerwehr-Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Schneckenlohe wird in Kürze, so der Bürgermeister, der Eingangsbereich neu gestaltet. Begonnen hätten bereits die Erdarbeiten für die Neugestaltung des Spielplatzes beim Kindergarten " Arche-Noah" sowie die Vorbereitungen für die Aufstellung von Holz-Spielgeräten. Hingewiesen wurde durch den Bürgermeister auf die Bayernrundfahrt. Die 3. Etappe werde zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr von Mitwitz kommend über die Staatsstraße 2208 durch Leutendorf und Beikheim in Richtung Redwitz a..d. Rodach führen. Die 140 Rennfahrer würden sich freuen,wenn sie von den Zuschauern lautstark unterstützt werden. Von der evangelischen Kirchengemeinde Schmölz lag eine Einladung für die Glockenweihe von zwei neuen Glocken am Pfingstsonntag, 24.Mai, ab 9.45 Uhr für die St. Laurentiuskirche vor.
Angesprochen durch den Bürgermeister wurden auch die Richtlinien für die Möglichkeiten einer Folgenutzung des ab dem kommenden Schuljahr leerstehenden Schulhauses.
Schauübung
Schauübung