Das Staatliche Bauamt plant mit den Straßenbauarbeiten am 3. August zu starten. Im Zuge dieser Sanierung sollen neue Wasserbaumaßnahmen und eine Kanalsanierung durchgeführt werden. Außerdem soll der Gehweg zwischen dem Rathaus und der Tankstelle Vetter in Angriff genommen werden.

Allein für die Kanalsanierung plant die Stadt 76 000 Euro und für die Wasserbaumaßnahmen 200 000 Euro ein. Für die Gehwege stehen 300 000 Euro zur Verfügung. Hinzu kommt die städtebauliche Aufwertung des Innenstadtbereichs für rund 132 000 Euro, davon erwartet die Stadt eine Förderung in Höhe von 78 000 Euro.

Bürgermeister Timo Ehrhardt (SPD) wies in der Stadtratssitzung am Donnerstag auf die Sanierungsbedürftigkeit der Kanäle und der Wasserleitungen hin.