Die Polizei in Kronach erreichte am Freitagnachmittag (3. September 2021) eine Mitteilung über eine "torkelnde Person" auf der Friesener Straße. Als die Beamten eintrafen, bot sich ihnen ein ungewöhnlicher Anblick: Ein 61-Jähriger war mit Infusionsständer - inklusive des zugehörigen Infusionsbeutels - unterwegs.

Laut Mitteilung der Polizei stellte sich heraus, dass der Mann aus Ludwigsstadt am Abend zuvor wegen übermäßigen Alkoholkonsums in die Frankenwaldklinik eingeliefert worden war. Obwohl er immer noch unter Alkoholeinfluss stand, verließ er die Klinik und wollte sich offenbar in der Stadt "Nachschub" holen.

Klinikpatient will mit laufender Infusion in Kronach einkaufen gehen

Laut zuständigem Arzt bestand bei dem 61-Jährigen noch immer Behandlungsbedarf. Der Patient zeigte sich einsichtig und kam in Begleitung der Beamten zurück ins Krankenhaus.

Vorschaubild: © Mat Napo/ Unsplash.com