Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der PI Kronach vom 17.07.2022

Wer hat den Unfall beobachtet?

Kronach. Während seines Einkaufs in einem Baumarkt im Kehläcker wurde der auf dem dazugehörigen Parkplatz abgestellte Pkw Seat Cupra eines 40jährigen Kronachers am Samstag in der Mittagszeit angefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. An dem Cupra entstand im Heckbereich Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Hinweise bitte an die PI Kronach.

Kurz unaufmerksam – Hoher Schaden

Kronach. Recht spektakulär verlief am späten Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein 80jähriger Landkreisbewohner befuhr mit seinem VW Polo die B 173 Richtung Hof. Kurz vor Ruppen kam er aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er zunächst einen Leitposten und anschließend die dortige Leitplankenabsenkung. Ohne großen Geschwindigkeitsverlust überquerte das Fahrzeug den parallel verlaufenden Radweg und fällte einen frisch gepflanzten Jungbaum, bevor es schließlich an der Böschung eines Einkaufsmarktes völlig beschädigt stehen blieb.
Der Fahrer blieb unverletzt. Allerdings entstand Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 8000 Euro.

Betrunken Unfall verursacht

Gundelsdorf. Am Samstagabend rückten Beamte der PI Kronach zu einem Nachbarschaftsstreit nach Gundelsdorf aus. Als die Streife eintraf war zwar alles ruhig, jedoch stellten sie einen stark beschädigten Pkw vor dem Anwesen fest. Die Auslöserin der Streitigkeit war kurz zuvor mit ihrem Nissan Qashqai angekommen. Während der Inaugenscheinnahme des Nissans kam die 55jährige Halterin hinzu. Sie verhielt sich sogleich äußerst unkooperativ, schrie herum und wurde fortlaufend renitenter, sodass sie noch vor Ort gefesselt werden musste. Der Grund für ihr Verhalten wurde jedoch schnell gefunden. Ein Test am Alkomaten lieferte ein Ergebnis von rund 2,5 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste die Frau im Anschluss ein Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheines über sich ergehen lassen.
Da sie sich auch im Klinikum nicht beruhigte musste sie anschließend die Nacht in einer Arrestzelle der PI Kronach verbringen.
Wo sich die 55jährige die Schäden an ihrem Pkw zugezogen hat ist bislang nicht bekannt. Hinweise hierzu bitte an die PI Kronach.

Vorschaubild: © fsHH/Pixabay