Am Donnerstag, 6. April, endet die Reihe der Reformationsabende, die von den evangelischen Kirchgemeinden Ludwigsstadt und Gräfenthal fünf Wochen lang in beiden Gemeinden organisiert wurde, mit einem Höhepunkt. Um 19 Uhr steht in der Gräfenthaler Kirche St. Marien im Mittelpunkt ein öffentliches Konzert des SMS Chors Franken-Südthüringen. Dabei ist der 6. April ein besonderer Tag - genau an diesem Tag vor 487 Jahren hielt Martin Luther seine Gründonnerstagspredigt in Gräfenthal.

Der Leiter des fränkisch-thüringischen Rennsteigchors, der Kronacher Dekanatskantor Sigurd Knopp, hat zu diesem Anlass selbstkomponierte Lutherchoräle zu einer kleinen Motette zusammengefasst. Der Chor präsentiert am Donnerstagabend einen Ausschnitt des eigenen Luther-Oratoriums, das zum Reformationsjubiläum neu aufgelegt wurde und am 7. Oktober in Lehesten zu hören ist.

Der letzte Reformationsabend steht unter dem Motto "Freiheit und die Verantwortung des Christenmenschen" - und wie man das lutherische Anliegen auf die heutige Zeit beziehen kann. Als Gastgeber wird Diakon Jürgen Wollmann dazu kurz sprechen, ehe das Gräfenthaler Konzert beginnt.