Zwei der zuverlässigsten Leser, die in der Kreisbibliothek ausgezeichnet wurden, verbindet die Liebe zu den Büchern - auch wenn die beiden ganze 81 Jahre trennen. Schülerin Anna Seyrich und Rentnerin Magdalena Fröba sind die jüngste und die älteste Leserin der Bibliothek. "Mein Lieblingsbuch ist ,Die Olchis und der schwarze Pirat'. Ich mag es so gerne, weil es sehr spannend ist", berichtete die achtjährige Anna. Seit knapp drei Jahren leiht sich die Leseratte nun Bücher aus. "Am Anfang hab ich mir immer Bücher aus dem Bücherbus ausgeliehen, doch jetzt komme ich oft mit meinem Papa auch in die Bibliothek. Hier gibt es einfach mehr Auswahl", so die Drittklässlerin, die bis zu acht Bücher in einer Woche verschlingt.
Auch die 89-jährige Magdalena Fröba liebt das Lesen. Seit 20 Jahren leiht sie sich nun schon Bücher aus der Kreisbibliothek aus. "Neben dem Strümpfestricken und Kreuzworträtsel-Lösen ist das Lesen meine große Leidenschaft. Ich lese gerne Romane, insbesondere Heimatromane." Da ihr mittlerweile das Laufen schwer falle, kümmert sich ihre Tochter um das Besorgen der Bücher. "Meine Tochter bringt mir immer 15 bis 20 Bücher mit. Die lese ich dann innerhalb von drei Wochen", unterstrich die 89-Jährige, für die auch die Zeitung zur alltäglichen Lektüre gehört, um auf dem neusten Stand zu sein.