Am kommenden Dienstag, 28. Juni, werden wieder in vielen Frankenwald-Gemeinden die Kettensägen aufheulen. Bereits am Montag treffen die Bildhauer im Landkreis ein. Denn in Marktrodach, Mitwitz, Nordhalben, Steinwiesen, Wilhelmsthal und in Kronach, Teuschnitz und Wallenfels werden in "offenen Ateliers" Bildhauerinnen und Bildhauer aus heimischen Baumstämmen (Agenda-21-Projekt) Skulpturen schaffen.
Seit langem ist wieder Wilhelmsthal mit dabei. Neu dazu kommt im Jubiläumsjahr die Stadt Teuschnitz. Die meisten Gemeinden sind von Anfang an dabei und unterstützen somit dieses Projekt, das den nachwachsenden Rohstoff Holz in den Mittelpunkt diese Kunstprojektes stellt, auch wenn mal Schiefer, Metall oder Glas einbezogen werden.
Ingo Cesaro, der dieses internationale Kunstprojekt vor 20 Jahren ins Leben gerufen hat und nach wie vor ehrenamtlich organisiert, freut sich, dass die Hauptsponsoren wie die KMW-Stiftung Marktrodach, die Bayerischen Staatsforsten, der