Medienberichten zufolge hat der Kronacher Werkzeugbauer am Mittwoch Insolvenz angemeldet. Vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Kronacher Anwalt Jürgen Wittmann. Der Betrieb laufe Wittmann zufolge normal weiter, Entlassungen seien nicht geplant.

Zu den Gründen für die Insolvenz ist derzeit noch nichts Konkretes bekannt. Offenbar war dem Unternehmen ein Großkunde weggebrochen.

Die Firma Krahl & Reiche war 1974 von Josef Krahl und Wera Reiche in Kronach gegründet worden. 2001 wurde die Produktionsfläche mit einem zweiten Standort in Marktrodach erweitert. Derzeit sind 44 Mitarbeiter bei Krahl & Reiche beschäftigt. Ihre Löhne seien über über das Insolvenzgeld gesichert, sagte Insolvenzverwalter Wittmann.