Als Hauptattraktion stieß vor allem der Flohmarkt auf größtes Interesse, welcher mit einem kunterbunt gemischten Angebot an kitschig-schönem Krimskrams und Dekoartikeln, aber auch vielen nützlichen Haushaltsgegenständen sowie hochwertigem Porzellan und wertvollen Unikaten aufwartete. Die Herzen aller Leseratten schlugen bei einem großen Büchermarkt - vom Kinderbuch bis zu Klassikern und topaktuellen Bestsellern - höher. Bei der beliebten Tombola gab es 350 Preise zu gewinnen.

Begeistert zeigten sich die Gäste einmal mehr von der Bauchtänzerin "Naheda", die mit ihren "kleinen" und "großen" Damen bereits Stammgast bei der Benefiz-Veranstaltung ist. Für tolle Stimmung sorgte zudem die Tanzgruppe "Straight Line Dancer Socks Valley" aus Gestungshausen mit mitreißenden Westerntänzen. Wie immer engagierten sich alle Mitwirkenden ohne jegliches Honorar für die gute Sache. Der Gesamterlös kommt auch in diesem Jahr ausnahmslos der von Karlheinz Böhm ins Leben gerufenen Äthiopienhilfe zugute, die sich seit 1981 für Hilfsprojekte vor Ort engagiert.

Der Dank der Arbeitsgruppe Kronach galt allen fleißigen Mithelfern im Vorfeld und bei der Organisation des Festes sowie den zahlreichen großzügigen Spendern, die die Preise für die Tombola und den Flohmarkt zur Verfügung gestellt hatten.

"Menschen für Menschen"


Gegründet wurde die Stiftung vom ehemaligen Schauspieler Karlheinz Böhm, der sein Leben der Zukunft der Menschen in Äthiopien verschrieben hat, wobei in erster Linie Langzeitprojekte durchgeführt werden. An oberster Stelle aller Bemühungen von "Menschen für Menschen" steht der Grundsatz, frei von politischen, wirtschaftlichen oder religiösen Bindungen und ohne irgendwelche Bedingungen Hilfe zu leisten. Vielmehr sollen sich die Menschen in Äthiopien im Einklang mit ihrer eigenen Kultur selbst entwickeln können.