Statt in den Räumen des Kreiskulturraums sitzt der Leiter der staatlichen Berufsschule Kronach, Rudolf Schirmer, im Container. Seine Laune hat ihm der Umzug nicht verdorben. Er hat sich schnell mit der neuen Situation arrangiert, genau wie seine Kollegen in der Schulverwaltung. Die vermeintliche Notlösung ist nämlich recht wohnlich geraten. Eine gemütliche Einrichtung, ein bisschen Grün hier und da - wenn man nicht bewusst auf die Nahtstellen achtet, fällt es dem Besucher kaum auf, dass er sich in Containern nur wenige Schritte vor der Berufsschule befindet.

Notwendiger Umzug der Schule

Der Umzug war notwendig und nach Schirmers Ansicht auch sinnvoll, weil die Bauarbeiten zur Generalsanierung des Kreiskulturraums voranschreiten. "Ab 7. April haben wir geräumt", blickt Kreiskulturreferentin Gisela Lang zurück.