Nein, Zufall kann das wohl nicht sein: In drei Wochen fällt die mit Spannung erwartete Entscheidung, wen die SPD in Coburg und Kronach als Direktkandidaten in den Bundestagswahlkampf 2013 schickt - und genau jetzt kommt einer der vier Bewerber mit so etwas daher: "Dressel-TV"! Ein PR-Gag - oder steckt doch mehr dahinter?
Carl-Christian Dressel hält die klassische Bürgersprechstunde für etwas überholt, wenn es darum geht, dass sich Menschen mit ihren Sorgen an Politiker beziehungsweise Mandatsträger wenden. "Die Schwelle, zu so einer Sprechstunde zu gehen, ist relativ hoch", weiß der ehemalige Abgeordnete. "Wer wirklich ein Anliegen hat, traut sich oft nicht. Niemand weiß zum Beispiel, wer vorher aus dem Besprechungsraum herauskommt und einen dann sieht und vielleicht fragt."

Deshalb also nun der neue Weg übers Internet. Dressel hat das Angebot "Dressel-TV" genannt und über die Internetadresse www.dressel.tv ist sie zu erreichen. Letztlich handelt es sich dann um einen separaten Dressel-Kanal auf der Internet-Video plattform Youtube.

Zurzeit ist dort ein Begrüßungsfilmchen von Dressel zu sehen. Inklusive des Aufrufs, sich bei Fragen an ihn doch per Mail zu melden. Die Beantwortung erfolgt dann entweder ebenfalls wieder per Mail oder - je nachdem, wie sehr das zu behandelnde Thema an die Öffentlichkeit soll oder darf - per Videofilm auf Dressel-TV. "Wir haben bereits einen neuen Film abgedreht", verrät Dressel; in den nächsten Tagen soll er online gestellt werden.
"Mein Ziel ist es, zu zeigen, dass ich für die Menschen in der Region da bin", sagt Dressel - schon ganz in der Manier eines Wahlkämpfers. Mal schauen, was sich seine Mitbewerber noch einfallen lassen bis zum 21. September.