Auf vielfachen Wunsch der Tettauer Theaterbesucher wurden nach dem Musical im Dezember die nächsten Aufführungen der örtlichen Theatergruppe in das Frühjahr verlegt. Die Tettauer geben nun dem Stück "Der Alimentenschwindler", welches wieder an die örtlichen Gegebenheiten angepasst wurde und auch unter dem Titel "Verlegenheitskind" Schlagzeilen machte, einen besonderen Charme. "Es ist wieder was zum Lachen", betont Benjamin Baier, der in dem Stück eine der Hauptrollen besetzt und Regie führt.


Geizige Gattinnen


Zum Inhalt des Schwanks in drei Akten: Dominik Quastl ist ein Polizeibeamter, der den Bauernhof der Eltern gemeinsam mit seiner Frau weiterführt. Seine Ehefrau Kreszensia (Katrin Münchberg) ist äußerst sparsam, ja fast schon geizig. Seinem Freund Xaver, dem örtlichen Feuerwehrkommandanten ergeht es ähnlich.
Selbst das doch so nötige Taschengeld für das Wirtshaus ist knapp bemessen.

Dominik erfand bereits vor 20 Jahren eine uneheliche Tochter, der er angeblich monatlich Geld schickt. Schließlich hauen es die beiden im Wirtshaus auf den Kopf und behaupten gegenseitig, das der andere ihn freihält. Als unverhofft nach 20 Jahren tatsächlich ein "uneheliches" Kind auf dem Bauernhof erscheint, fliegt der Schwindel auf, und eine Überraschung jagt die nächste.


Kartenvorverkauf


Für alle, die noch ein passendes Ostergeschenk suchen, bieten die Tettauer bei dieser Aufführung wieder die Möglichkeit, mit einem Shuttlebus die Vorstellung zu besuchen. Dieser fährt nur am Freitag, 5. April, zur Premiere und startet um 18.45 Uhr am Kronacher Busbahnhof, Haltestelle A. Eine Anmeldung ist hierfür unbedingt nötig. Selbstverständlich können die Haltestellen entlang der Bundesstraße 85 in nördlicher Richtung über Steinbach am Wald ebenfalls angefahren werden.

Der Kartenvorverkauf in den Vorverkaufsstellen (Praxis Pechtold, Schuhaus Kappelt und Rathaus) hat bereits begonnen. Es stehen noch Plätze zur Verfügung. Tickets können auch beim Live-Kartenshop im Internet bestellt werden.


Das Gewinnspiel


Die Aufführungen finden am 5. und 6. April (jeweils 20 Uhr) sowie am 7. April (17 Uhr) statt. Die Gewinner dürfen sich aussuchen, welche Vorstellung sie besuchen wollen. Verlost werden zweimal zwei Tickets. Die Karten werden beim Theater hinterlegt. Wer Karten gewinnen will, schickt eine E-Mail mit seiner Adresse und Telefonnummer bis 3. April, 12 Uhr, an: redaktion.kronach@infranken.de. Die Gewinner der Tickets werden am 4. April per E-Mail von uns benachrichtigt.

Mehr im Netz: