Am Donnerstag ist Bieranstich und damit wird das Kronacher Freischießen eingeläutet. In diesem Jahr liegt die Ehre, Festwirt zu sein, auf Seiten der Kaiserhof-Brauerei. Und deren Braumeister Thomas Kaiser lässt dabei eine ganz besondere Tradition aufleben: Hübsche junge Mädels im Dirndl schmücken das Bierfass, dass Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein heute Abend anstechen wird. Aber wie kommt man zu der Aufgabe, neben dem Fass posieren zu dürfen?

Thomas Kaiser, Braumeister der Kaiserhof-Brauerei hat nach Kronacherinnen gesucht, die sich schon öfters bei Kronacher Festen, wie beispielsweise dem Freischießen, eingebracht und geholfen haben. Da waren die 16 Jahre alte Josephine Kraus und die 17-jährige Paula Kremer wohl die perfekte Besetzung. Denn nicht nur beim Stadtspektakel, sondern auch bei Crana Historica haben die zwei mitgewirkt und geholfen.


Was sie nun heute Abend für eine Aufgabe haben? "Posieren fürs Foto und einfach nur schön aussehen reicht hier. Manchmal gibt es tatsächlich so leicht Jobs", sagt Thomas Kaiser. Damit das geschmückte Fass nicht so "verwaist" vor der Schenke aussieht, sollen die Mädels daneben stehen, nett lächeln und das Fass aufwerten.
So kann alle Aufmerksamkeit auf den Mittelpunkt des Abends gelenkt werden: Dass Bierfass.

"Die Tradition hinter der ganzen Sache", meint Kaiser, "geht zurück auf unseren Altbürgermeister Baptist Hempfling, der nie auf der Bühne stehen wollte, ohne von zwei jungen Damen flankiert zu sein". Eine alte Tradition also, die Paula Kremer und Jospehine Kraus heute Abend in ihren roten Dirndl fortführen werden - um 19 Uhr beim Bieranstich in der Kaiserhofhalle auf dem Festplatz.