Hinzu kam noch das wunderbare Ambiente in der Marienkirche. Der Musikverein unter Leitung von Jürgen Trebes eröffnete das Programm mit "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach. Es folgte "Freuet euch all" vom Gesangverein "Waldfriede" mit Dirigentin Eva-Maria Müller. Solistin Marion Müller begeistere beim Lied "Stall von Betlehem".
Zum festen Bestandteil des Konzertes gehört das Duo Brigitte Büttner und Norbert Fehn, die anfangs "Heilig Abend" und "Wenn die Weihnachtsglocken läuten" zum Besten gaben. Später folgte unter anderem die Windheimer Eigenkomposition "Hell strahlt ein Stern hoch über dem Stall" von Heinz Büttner und Norbert Fehn.
Kathrin Neubauer, Claudia Scherbel, Sabrina Trebes zeigten bei einigen Stücken ihr Können. Bei "One moment in time" des Musikvereins war "Gänsehaut-Feeling" besonders zu spüren. Mit einem Medley beendeten die Blasmusiker ihre Vorträge.
Eva Maria Müller und Holger Scherbel überzeugten bei "Zu Betlehem der Engel sprach" ebenso der Gesangverein unter anderem bei "Stille Nacht, heilige Nacht". Bürgermeister Klaus Löffler verlas eine Weihnachtsgeschichte, die zum Nachdenken anregte. Mit "Zu Betlehem geboren" und "O du fröhliche" klang die Veranstaltung aus.