In einem Fall wollte der bislang unbekannte Einbrecher in ein Firmengeschäft in der Industriestraße in Kronach einsteigen, indem er versuchte, eine Lagertür aufzuhebeln, was allerdings nicht gelang. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 1.000 Euro.

Im zweiten Fall hatte es der Täter auf eine Schreinerei "Am Flügelbahnhof" abgesehen. Hier gelang es ihm durch eine aufgebrochene Eingangstür ins Innere zu gelangen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich hier auf circa 100 Euro. Ein Entwendungsschaden konnte bislang nicht festgestellt werden.

Weiterhin versuchte der Täter in einen Dönerstand in der Rodacher Straße einzudringen. Trotz massiver Kraftanstrengung gelang es dem Einbrecher nicht, die Eingangstür im rückwärtigen Bereich aufzubrechen. Es entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro.

In der Kulmbacher Straße gelang es dem unbekannten Einbrecher über ein aufgebrochenes Seitenfenster in ein Fitness-Center einzudringen. Dort erbeutete er eine größere Geldsumme. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 500 Euro.

In unmittelbarer Nähe drang der Täter in ein Solarium in der Kulmbacher Straße ein. Dazu hatte er eine Seitenscheibe eingeschlagen. Ein Entwendungsschaden konnte bislang nicht festgestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.

Des Weiteren wurde ein Fahrradgeschäft im Herrenmühlweg angegangen. Über ein eingeschlagenes Fenster gelangte der Täter hinein und entwendete eine nicht unerhebliche Summe an Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 100 Euro beziffert.

Die Ermittlungsbeamten der Polizei Kronach gehen bei den vorliegenden Einbrüchen davon aus, dass ein Tatzusammenhang besteht.

Zeugen, welche zu den Einbrüchen sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, unter der Telefonnummer 09261/503-0.