1 / 1
Staatsministerin Melanie Huml stellte den drei Bürgermeistern (von links) Michael Pöhnlein (Nordhalben), Jens Korn (Wallenfels) und Gerhard Wunder (Steinwiesen) 2,4 Millionen Euro für die Erprobung der digitalen Pflege-Plattform in Aussicht.Veronika Schadeck

Staatsministerin Melanie Huml stellte den drei Bürgermeistern (von links) Michael Pöhnlein (Nordhalben), Jens Korn (Wallenfels) und Gerhard Wunder (Steinwiesen) 2,4 Millionen Euro für die Erprobung der digitalen Pflege-Plattform in Aussicht.Veronika Schadeck