Die Geschäftsführer Hans Rebhan, Michael Sterzl und André Stamm freuen sich sehr über die Auszeichnung durch "compamedia". Bei einer Pressekonferenz gestern lobte Mitarbeiterin Ann-Cathrin Beez, die IT-Systemkauffrau bei GSD gelernt hat, das "super-familiäre" Klima. "Fast alle Azubis werden übernommen. Und ich leite inzwischen die Warenwirtschaftsschulungen. Das ist sehr spannend. Wenn es so weitergeht, dann werde ich auch ein GSD-Urgestein", hofft die Reitscherin.

Harald Fröba ist seit zwölf Jahren bei GSD. Er hat seine Ausbildung in München absolviert, war auch in München tätig. "Aber ich habe jetzt eine junge Familie, ich kann mein Kind in den Kindergarten bringen oder, wenn es krank ist, auch mal von zu Hause aus arbeiten", erzählt der Familienvater und sagt klipp und klar: "Ich habe den Schritt nie bereut."

Wichtig für Neukenroth

"GSD ist
wichtig für den Ort", bescheinigte indes Wolfgang Puff, Geschäftsführer von Kronach Creativ und Wirtschafts förder des Landkreises, dem Unternehmen. Auch Bürgermeister Rainer Detsch (FW) baut auf das Unternehmen - nicht nur wegen der Gewerbesteuer, die das Erfolgsunternehmen bringt. Denn auch in anderen Bereichen bringe sich GSD ein und sei einfach eine Bereicherung.

Bei der offiziellen Verkündung, dass GSD zu den Top-Unternehmen Deutschlands gehört, hatte Geschäftsführer Hans Rebhan schon wieder eine Überraschung parat. Sicherlich werde in den nächsten Jahren ein neues Bauwerk entstehen.

Gründe für die Auszeichnung

Seit 2002 vergibt "compamedia" das "Top Job"-Qualitätssiegel für vorbildliche Personalarbeit an Mittelständler. GSD ermögliche seinen Mitarbeitern, ihre Arbeitszeit so weit wie möglich auf ihre familiäre Situation abstimmen, begründet "compamedia" die Auszeichnung. Auch finanziell unterstütze das Unternehmen die Familien: Liegt eine Betreuungsbescheinigung des Kindergartens oder der Vorschule vor, übernimmt die Firma die Betreuungskosten zu 100 Prozent.

Zudem komme die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Pendlern mit langen Anfahrtswegen und jungen Familien zugute. Darüber hinaus biete das Unternehmen seinen Mitarbeitern noch weitere Annehmlichkeiten. Da GSD ein eigenes Hotel für Schulungszwecke betreibe, könnten die Mitarbeiter das gesamte Sport- und Wellness-Angebot dort nutzen. Und schließlich eröffneten sich viele Karrieremöglichkeiten im Unternehmen.