So wurden der Putz in Ordnung gebracht, alles neu gestrichen, der Platz insgesamt von Wildwuchs befreit und alles neu mit Rosen, Rhododendron, Lavendel sowie unzähligen Blumenzwiebeln bepflanzt.

Vorsitzender Karlheinz Hühnlein dankte allen Helfern. Dieser galt Malermeister Wolfgang Eckert, der anlässlich des 50-jährigen Firmenbestehens die Putz- und Streicharbeiten mit samt Material spendete, Georg Wachter, der den Namenszug samt Obst- und Blumengebinde an der Vorderfront anbrachte, Heinrich Bauer, der die alten Bäume und Sträucher samt Wurzelwerk entfernte, Gärtner Manfred Hahn, der die Pflanzungen vornahm und zahlreiche Blumenzwiebeln spendete und natürlich allen Mitgliedern, die mitgeholfen und die neuen Pflanze und Sträucher mit Wasser versorgt haben, das Georg Reeb zur Verfügung stellte.
Hühnlein dankte auch allen Helfern, die am Friedhof im Einsatz waren und dafür gesorgt haben, dass die Hecke dort wieder "atmen" kann. khü