Die Gesichter der Besucher des weihnachtlichen Konzerts passten gar nicht zum Regenwetter, das sie beim Verlassen der Kehlbacher Marienkirche erwartete. Ganz im Gegenteil. Alle strahlten und hatten vorher mit stehenden Ovationen ihre Begeisterung über das gelungene Konzert zum Ausdruck gebracht.

Besonders die Jungmusiker hatten es den Besuchern angetan. Der 13-jährige Steinbacher Jonas Fischer war erstmals beim Kehlbacher Weihnachtskonzert dabei und begeisterte die Zuhörer als Schlagzeuger. Und der zwölfjährige Julian Scherbel spielte nicht nur beim Musikverein das Tenorhorn, sondern wirkte auch als herausragender Tenor im Gesangverein mit.

Besinnliche Stimmung

Der Kehlbacher Musikverein unter Leitung von Jürgen Trebes, der Gesangverein "Waldfriede" Kehlbach mit ihrer Dirigentin Eva-Maria Müller und das Duo Brigitte Büttner und Norbert Fehn ließen in ihrem "internationale" Programm besinnliche Stimmung aufkommen.

Mit dem Stück "Als zu kamst zur Erde nieder" begann der Musikverein das Konzert und ließ anschließend den "Weihnachtsjodler", ein Solostück für Flöte und Klarinette, folgen. "Heal The World" von Michael Jackson, "Rudolph, The Red Nosed Reindeer", "Zu Bethlehem geboren”, "Hymne und Choral" und "Es ist wieder Weihnachtszeit" rundeten die Beiträge der Musiker ab. Brigitte und Norbert gaben "Es wird schon gleich dunkel", "Engel der Berge", "Der kleine Prinz", "Herbergssuche", "Die kleine Bergkirche" und "Tochter Zion" zum Besten und verursachten beim einen oder anderen Besucher "wohlige Rückengefühle".

Anja Welscher, die gekonnt durch das Programm führte, freute sich über die vollbesetzte Kirche. Und Bürgermeister Klaus Löffler (CSU), der es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, am Konzert teilzunehmen, verlas eine nachdenklich stimmende Weihnachtsgeschichte. Mit dem aus dem Elsass stammenden Lied "Hört ihr Engel singen" begann der Gesangverein Waldfriede seine beeindruckenden Gesangsvorträge. Es folgten "Bethlehem die kleine Stadt", "Heilige Nacht", "Aus dem dunklen Himmel", "Licht in der Nacht" und der (spanische) "Gesang der Engel". Zum Schluss des Konzerts stimmten alle bei "Kommet ihr Hirten" und "O du fröhliche" ein. von Werner Vetter